018 - Körperbautypen
Play • 17 min
Zu welchem Körpertyp man gehört spielt eine Rolle bei erholsamen Schlaf. Auch die Frage, zu welchem Körpertyp man gehört, spielt eine Rolle. Ich unterscheide zwischen den Typen A, I, O, V und X. Der A-Typ hat eine eher birnenförmige Figur – ein breiteres Becken macht eine höhere und im Beckenbereich weichere Matratze in Abstimmung zur Gewichtsrelation sinnvoll. Der I-Typ verfügt über eine schlanke, flache Figur. Da er wegen seiner leichten Schultern und der oft gleichen Gewichtsverteilung dadurch ein geringes Einsinkverhalten hat, ist eine weichere oder mittelfeste, in jedem Fall aber gleichmäßigere Matratze angebracht. Der O-Typ mit seiner volumenhaften Figur hat seinen Körperschwerpunkt in der Mitte und verfügt über rundliche Körperbereiche. Ihm rate ich zu einer festeren Matratze mit weicheren Bezügen. Eine mittelfeste Matratze mit einem deutlichen Unterschied an Schultern und Becken eignet sich dagegen am besten für den V-Typ. Bei ihm handelt es sich um einen athletischen Figurtyp mit breiteren Schultern. Schließlich der X-Typ mit schmalerer Taille: Für ihn eignen sich Matratzen mit einfachen Zonierungen oder deutlichen und genauen Abstimmungen von Unterbau und Matratze am besten. Shownotes: Mehr zum Thema findest du unter: https://www.schlafkampagne.de/orientierungskonzept-aiovx Hier kannst du ein kostenloses Erstgespräch mit mir buchen: https:/www.go.markuskamps.de Allgemeine Infos zu Schlaf & Bett findest du hier: https://www.schlafkampagne.de Weitere Infos zu mir findest du auf meiner Website: https://www.markuskamps.de Oder kontaktiere mich direkt unter: info@markus-kamps.de
More episodes
Search
Clear search
Close search
Google apps
Main menu