“Gelddruckmaschine” - Verrücktes Coinbase-IPO und ein Shortselling-Tutorial
Play • 13 min
Episode #088 vom 16.04.2021 Starke US-Börsen treiben auch den Dax zumindest leicht an, der sich seinem Allzeithoch bei 15.312 Zählern immer weiter annähert. Besonders die Immobilienaktien standen im Mittelpunkt, nachdem das Bundesverfassungsgericht den Mietendeckel in Berlin gekippt hat. In der zweiten Börsenreihe gab es schwache Verkehrszahlen vom Flughafenbetreiber Fraport, nachdem der Flugverkehr in der Pandemie weiterhin ausgebremst wird. Nach Börsenschluss hat HelloFresh seine Quartalszahlen veröffentlicht und die Prognose für das Gesamtjahr angehoben. Der heißersehnte Börsengang von Coinbase (WKN: A2QP7J) ist erfolgreich über die Bühne gegangen. Am ersten Handelstag wurde die Krypto-Handelsplattform in der Spitze mit 112 Milliarden US-Dollar bewertet. Am Ende des ersten Handelstags nahmen zahlreiche Investoren aber ihre Intraday-Gewinne mit. Investoren Cathie Wood ist auch mit von der Partie: Am ersten Handelstag stieg sie mit 250 Millionen US-Dollar in Coinbase ein und lenkt damit noch mehr Aufmerksamkeit auf das Börsendebüt. In der Zockercorner haben wir schon häufiger über Shortseller gesprochen. Zusammen mit Pip erklären wir euch, was es damit auf sich hat. Wir erklären euch, wie man auch als Privat-Anleger mit Knock-Out-Zertifkaten auf fallende Kurse setzen kann. Anhand eines konkreten Beispiels zeigen wir euch, wie ihr von einem sinkenden Adidas-Kurs profitieren könntet, wenn ihr davon ausgeht, dass die Aktie fallen wird. Aber Vorsicht: Solche Produkte beinhalten hohe Verlustrisiken. Diesen Podcast der Podstars GmbH (Philipp Westermeyer) vom 16.04.2021, 3:00 Uhr stellt Dir die Trade Republic Bank GmbH zur Verfügung. Die Trade Republic Bank GmbH wird von der Bundesanstalt für Finanzaufsicht beaufsichtigt.
More episodes
Search
Clear search
Close search
Google apps
Main menu