Folge 97: Robo-Advisor Scalable: Was lief während des Corona-Crashs schief?
53 min

Interview mit Scalable-Gründer Erik Podzuweit: Warum ist die Performance so mau?
Unser zweites Corona-Interview. Wir fragen Erik Podzuweit, einen der Gründer des Robo Advisors Scalable: "Wieso ist die Performance in der Corona-Zeit so eingebrochen?"
Los geht's mit einer kurzen Vorstellung.
Dann wollen wir wissen: Wie kam es damals zu der Idee, einen Robo Advisor zu gründen?
Im Gegensatz zur klassischen Kategorisierung konservativ, ausgewogen, chancenorientiert quantifiziert Scalable die Risikoneigung über das "Value at Risk"-Konzept.
Wir bitten Herrn Podzuweit uns dieses Konzept grundsätzlich zu erläutern und fragen dann

Warum hat Scalable sich für diese Art der Risikomodellierung entschieden?
Was sind die Vorteile?
Was sind die Grenzen von Value at Risk (VaR)

Bei der Vorbereitungsrecherche haben wir im Scalable-Blog folgendes gelesen

"Kommen Börsencrashs aus heiterem Himmel? Nicht unbedingt.
So mancher Kurssturz kündigt sich an."
Quelle

Mit anderen Worten: Scalable hat einen Seismographen, der Volatiltätsschwankungen misst. So kann der Robo den Aktienanteil reduzieren, bevor die Kurse crashen. Ist das nicht die sprichwörtliche Glaskugel?
Das Verfahren mag wissenschaftlich fundiert sein. Aber in der Corona-Krise war Scalable das Schlusslicht was die Performance anging. Und auch davor war ein simples Do-It-yourself-Depot mit ein paar ETFs oft renditestärker. Wissenschaft ist gut, aber entscheidend ist auf'm Parkett.
Wir beziehen uns bei diesen Zahlen auf das Echtgeld-Depot von Brokervergleich.

Was ist da passiert? Was waren die Gründe für diese schlechte Performance?
Für uns als Außenstehenden sieht das sehr nach prozyklischem Verhalten aus.
Das System war zu träge.Die Umschichtung kam zu spät. Bei Tiefstständen raus aus der Aktie. Und im Aufschwung hat der Algorithmus die Anleihen nicht schnell genug zurückgetauscht. Stures Buy&Hold-Aussitzen wäre womöglich erfolgreicher gewesen.
In Bezug auf die Umschichtung: Scalable schichtet recht oft um, ist das nicht sehr teuer für mich als Anleger?

Die Frage aller Fragen
Was hat Scalable daraus gelernt? Was wird in Zukunft beim Riskomanagement anders gemacht?
Links zum Thema
-Was ist Value at Risk? - vom März 2016, aber immer noch aktuell

Mensch oder Maschine? Robo-Advisor versus klassische Finanzberatung - vom November 2015. Die Details mögen veraltet sein. Zum Fazit stehe ich immer noch.
Podcast: Robo-Advisors – Der Finanzwesir rockt, Folge 46 - vom Oktober 2017

Medienempfehlung von Erik Podzuweit
Aus dem Internet

Naval Ravikant: How to get rich (without getting lucky). Hier der Tweet Storm, hier Navals Erläuterungen auf seiner Web-Site. Twitter ist halt nicht so die Langform und Manches muss doch etwas länger ausgeführt werden.
Corey Hoffstein, Chief Investment Officer von Newfound Research Flirting with Models (Podcast).
Clfford Asness, Gründer von AQR Capital Management: Twitter, Blog und Podcast.

Bücher


Expected Returns: An Investor's Guide to Harvesting Market Rewards von Antti Ilmanen*Der Allesverkäufer: Jeff Bezos und das Imperium von Amazon von Brad Stone*Wall Street Poker von Michael Lewis*



* Affiliate-Link, ich bekomme eine kleine Provision, für Sie wird das Buch nicht teurer.
Finanzrocker
Finanzwesir
Mission Money – Geld. Motivation. Erfolg.
Mission Money – Geld. Motivation. Erfolg.
Mission Money
Thorsten Polleit: Darum leben wir gar NICHT im Kapitalismus
Ist der Kapitalismus gefährlich? Oder sind es in Wahrheit die Antikapitalisten? Thorsten Polleit warnt vor den Sozialisten und macht klar: Es gibt heutzutage gar keinen Kapitalismus auf der gesamten Welt. Der Chefökonom der Degussa bezeichnet es vielmehr als Interventionismus. Wie er sich ein optimales System vorstellt und wie wir vor allem unser Geldsystem verbessern könnten, erklärt er im Video. Auch wie Investoren am besten in Gold anlegen und wie sich in diesen Zeiten noch unterbewertete Aktien aufspüren lassen ... Das Buch von Thorsten Polleit: https://amzn.to/2K2blQL Lust aufs Investieren? 🔎Ausgewählte Depot-Anbieter findet Ihr hier: ►Consorsbank: https://bit.ly/2WS77Ne ►Comdirect: https://bit.ly/2HwZEwy ►Comdirect mit FOCUS Online: https://bit.ly/2JM4BV0 ►S Broker Neukundenaktion: https://bit.ly/30tsK8E ►Cap Trader: https://bit.ly/2QaQObR ►Onvista Festpreis-Depot: https://bit.ly/2Qb7LCN ►Flatex: https://bit.ly/2w4MqBT ►1822 direkt: https://bit.ly/2JoBqIr ►Maxblue: https://bit.ly/2YxaB8f ►DKB: https://bit.ly/2VKRqL6 Bei den Links in der Videobeschreibung handelt es sich teilweise um Affiliate-Links. 👉🏽Auf diesen Kanälen könnt ihr uns erreichen: ––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––– ►Unsere Website: https://www.mission-money.de ►Unser FACEBOOK: https://www.facebook.com/missionmoney/ ►Unsere Community: https://www.facebook.com/groups/missionmoney/ ►Unser Podcast 🎧: iTunes: https://apple.co/2O3vh59 Spotify: https://spoti.fi/2TYclbL Acast: https://bit.ly/3aRgWST Deezer: https://bit.ly/2RWc6va ►Unser INSTAGRAM: https://www.instagram.com/missionmoney/ ––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––– Unsere Inhalte: Auf der Suche nach mehr Geld, Motivation und Erfolg: Wir sind Mario, Matthias und Peter – und das ist unsere Mission! Wir bieten Dir jede Woche spannenden Finanz-Content wie zum Beispiel ... INTERVIEWS: Wir befragen für dich die besten Experten rund ums Geld wie Gerd Kommer, Jens Ehrhardt, Philipp Vorndran und Co. INVESTMENTIDEEN: Wir geben dir die wichtigsten Kennzahlen und Studien an die Hand und stellen die neuesten Trends und besten Strategien der Börsenprofis vor. Viel Spaß auf unserem Kanal! Deine Jungs von der MISSION MONEY powered by FOCUS-MONEY   See acast.com/privacy for privacy and opt-out information.
38 min
manager magazin - Der Podcast
manager magazin - Der Podcast
manager magazin
Frauenquote für Vorstände – Fortschritt oder Rückschritt?
Die Bundesregierung plant ein Gesetz zur Einführung einer Frauenquote von 30 Prozent in Vorständen börsennotierter Unternehmen, die zugleich der Mitbestimmung unterliegen, also mehr als 2000 Beschäftigte haben.  Ist das ein Fortschritt oder ist das ein Rückschritt: Darüber diskutieren die beiden Chefredakteure des manager magazins, Martin Noé und Sven Clausen, mit mm-Redakteurin Eva Buchhorn, die seit Jahren zu diesem Thema recherchiert und unter anderem auch die Initiative „Top100 Frauen der deutschen Wirtschaft“ betreut.  Das neue Gesetz erweitert die Bestimmungen einer schon bestehenden Regelung, nämlich des „Gesetzes für die gleichberechtigte Teilhabe von Frauen und Männern an Führungspositionen in der Privatwirtschaft und im öffentlichen Dienst“ Das Problem ist nur: Das Gesetz hat zwar zu einem höheren Frauenanteil in Aufsichtsräten geführt, in Vorständen aber nicht viel bewirkt.  Dass Unternehmen in der Führung eine große Vielfalt brauchen, um klügere Entscheidungen zu fällen, darüber sind sich Buchhorn, Noé und Clausen einig.  Uneinig sind sie sich dagegen, welche Rolle dabei das neue Gesetz spielen wird. Buchhorn und Noé sind der Meinung, dass das Gesetz der guten Sache einen Schub geben wird. Clausen dagegen ist der Meinung, dass es der Falschetikettierung von Top-Managerinnen als Quotenfrau Vorschub leistet und deswegen die Diskussion zurückwirft. Zudem verenge es die Diskussion über Vielfalt. Wichtig wäre eine breitere Debatte über die Chancengleichheit auch für Menschen mit Migrationshintergrund oder schwierigen sozialen Hintergründen.  Buchhorn berichtet zudem aus einem Gespräch mit Belén Garijo, der künftigen Chefin des Pharma- und Chemiekonzerns Merck in Darmstadt und ersten alleinigen Chefin eines Dax-Konzerns. Das Gespräch, in dem Garijo ihren Karriereweg beschreibt, können Sie im Dezember auf manager magazin + lesen, ein Porträt Garijos schon jetzt. Mit unserem täglichen Newsletter halten wir Sie auf dem Laufenden.   ANZEIGE Im Kabel-Glasfasernetz von Vodafone ist das Business für alles bereit. Vodafone bietet für Neukunden jetzt ein attraktives Angebot: Bis zu 1000 Mbit/s gibt es jetzt zu einem Aktionspreis von monatlich 34,90 € statt 49,90 € für volle 24 Monate. Mehr Infos unter vodafone.de/businesscable See omnystudio.com/listener for privacy information.
26 min
Wissen Schafft Geld - Aktien und Geldanlage. Wie Märkte und Finanzen wirklich funktionieren.
Wissen Schafft Geld - Aktien und Geldanlage. Wie Märkte und Finanzen wirklich funktionieren.
Matthias Krapp
#449 - Synthetische ETF als Altersvorsorge?
Tina hat, weil Synthetischen ETF im Portfolio, schon länger ein schlechtes Gefühl. Sie denk über einen Wechsel auf einen physisch replizierenden ETF nach. Dazu hat Sie folgenden Fragen: Frage 1: ist das schlechte Gefühl begründet? Frage 2: macht ein Wechsel Sinn? Mein Anlagehorizont wird noch so ca. 20 - 25 Jahre sein. Frage 3: wenn ein Wechsel Sinn macht - wie macht man das am besten? Hört gerne mal rein. Viel Spaß beim Hören, Dein Matthias Krapp HIER kannst Du mich für den Award "GELDHELDEN 2020" nominieren, ich würde mich sehr über Deine Stimme freuen: https://ivlv.me/w1kzP Vielen Dank. ------ Das Finanzseminar 2020 So gelangen Sie mittelfristig zu wahrem Wohlstand, ohne dabei die typischen Fehler bei Geldanlagen zu begehen! https://wissen-schafft-geld.de/ ------ Ab sofort kann ich Euch meine Lösung für eine langfristige, sichere und erfolgreiche Kapitalanlage auch anbieten, wenn ihr weniger als 6-stellige Beträge anlegen möchtet: https://www.werte-strategie.de Du hast Fragen oder möchtest Kontakt zu mir aufnehmen? www.matthiaskrapp.com Du findest mich auch bei Facebook oder Twitter. Gerne kannst Du mir auch eine E-Mail schreiben an: krapp@meine-vermoegensmanager.de Folge meinem Podcast auch via Apple/iTunes oder Stitcher/Android. Wenn Dir mein Podcast gefällt, freue ich mich sehr über eine tolle 5 Sterne Bewertung bei Itunes: JETZT HIER BEWERTEN (http://getpodcast.reviews/id/1171644287) Vielen Dank.
12 min
More episodes
Search
Clear search
Close search
Google apps
Main menu