Folge 101: Jahresrückblick 2020
Play • 55 min

Wie sind die Hörer und wir durch dieses Ausnahmejahr gekommen?
Wie lief's 2020 haben wir gefragt? Geantwortet haben Alexander, Silvia, Kay und weitere Hörer und Hörerinnen. Und auch wir berichten, wie wir durch dieses Ausnahmejahr gekommen sind.
Daniel

"Ein gutes Börsenjahr, trotz Corona"

Daniel hat sein Depot mächtig aufgeräumt, konnte aber trotz Corona und Dividendenkürzungen den monatlichen Cashflow ordentlich erhöhen. Auerdem hat er ganz viel Geld gespart. Nichtu nbedingt, weil er so sparsam geworden ist. Daniel konnte das Geld schlicht nicht ausgeben.
Dafür hat er seinen Blog auf Vordermann gebracht, mit "Mut zum Glück" einen weiteren Podcast gelauncht und youtubt jetzt regelmäßig mit Stefan Waldhauser. Die Interviewreihe heißt "HGI meets Finanzrocker".
Das braucht Zeit. Deshalb arbeitet Daniel komplett selbstständig.
Albert
Im März und April waren die Corona-Updates angesagt, unser wöchentliches Zoom-Format zur "Volksberuhigung", wie es ein Teilnehmer formulierte.
Trotz Corona: Zwei Seminare und das FinCamp haben wir doch durchgemogelt.
Tolle Referenten + ein striktes Hygienekonzept = volles Haus
Alberts Jahresfazit: Youtube ist toll und der Instagram-Account wächst, ohne das ich da was poste und Twitter ist auch toll, aber letztlich bin ich ein Mann der Feder.
Albert hat im November wieder angefangen mehr zu schreiben; das wird sich im neuen Jahr fortsetzen. Die Ausflüge in die anderen Bereiche waren insofern interessant, als das sie ihm gezeigt haben: Am liebsten schreibt er. Podcasten werden Daniel und Albert natürlich weiterhin. Allerdings mit einem neuen Format - und darüber hinaus vereinzelten "Der Finanzwesir rockt"-Folgen.
Der Podcast-Plan für 2021: Wir möchten gerne einmal im Monat einen Hörer-Podcast machen.
Wie soll das ablaufen?
Sie haben ein paar Themen, die Sie schon immer mal mit uns besprechen wollen? Dann melden Sie sich unter podcast@finanzwesir.com und erzählen Sie uns, worüber Sie mit uns sprechen möchten.
Wir suchen die interessantesten Fragen heraus, vereinbaren ein Vorgespräch und dann machen wir einen Podcast von 30 bis 45 Minuten daraus.
Die technischen Voraussetzungen sind minimal. Ein Headset genügt.
Wir würden uns freuen, Sie für dieses neue Format zu gewinnen.
Daniels Medienempfehlungen
Bücher

Buch "Goodbye Lehmann" von Stefan Fay
Buch "Käfigkämpfer" von Jan Steinbächer
Buch "Die geilste Lücke im Lebenslauf" von Nick Martin
Hartmut Walz - Einfach genial entscheiden im Falle einer Finanzkrise*
Bergermann/ter Haseborg - Die Wirecard-Story
Daniel Korth - "Jetzt rocke ich meine Finanzen selbst" (2. Auflage)*

Musik

"Discovery" von Gathering of Kings*
"Destroy all humans" von Hittman*
"Pentecoast" von Wytch Hazel*

YouTube
HGI meets Finanzrocker - Der Aktientalk mit Stefan Waldhauser
Alberts Buchempfehlungen

Anything you want von Derek Sivers* - 40 Lessons for a New Kind of Entrepreneur
Der Code des Kapitals - Wie das Recht Reichtum und Ungleichheit schafft von Katharina Pistor* - Was verwandelt bloßen Reichtum in ein Vermögen, das automatisch mehr Reichtum schafft?

Präsentiert wird diese Folge von Blinkist

Blinkist ist die App für Menschen, die mehr wissen möchten. Blinkist ist eine App, mit der Sie die Kernaussagen aus über 3.000 Büchern in nur 15 Minuten durchlesen oder anhören können.
Thematisch werden dort alle Themen rund um den Finanzwesir-Rockt-Podcast abgedeckt wie Finanzen, Persönliche Entwicklung.
Im Moment gibt es eine Aktion exklusiv für Hörer unseres Podcasts: 25% Rabatt auf das Jahresabo Blinkist Premium. Es gibt ein Probeabo mit dem Sie kostenlos alles testen und sich in Ruhe anschauen können.
Hier gibt es die 25 % Rabatt auf das Premium-Jahresabo.

* Affiliate-Link, wir bekommen eine kleine Provision, für Sie wird das Buch nicht teurer.
Finanzrocker
Finanzwesir
Börse & Trading Basics
Börse & Trading Basics
AdmiralMarketsDe
SILBER | Silber vs. Gold | Silber Daytrading | Silber Analyse und Historie | Silber Squeeze
Silber ist gerade dieser Tage im Fokus vieler Trader. Ist der Silberkurs zu niedrig? Können organisierte Privatanleger den Kurs massiv beeinflussen? Wohin geht die Reise, ist Silber derzeit HEISS zum traden?! ✅ Silber und Daytrading ✅ Die Geschichte von Silber an den Märkten bisher ✅ Silber vs. Gold - ist auch Silber ein "Sicherer Hafen"?! ✅ Silber und Trading - Daytrading ✅ Ist Silber "heiß"?! ✅ Silber Squeeze ✅ Chancen und Risiken beim Silber Handel Der YouTube Kanal von Admiral Markets: ▶️ https://www.youtube.com/admiralmarketsde Webseiten-Tipps: https://admiralmarkets.com/de https://admiralmarkets.com/de/start-trading/forex-demo Von 0 auf 100 beim Trading: https://admiralmarkets.com/de/wissen/die-trader-ausbildung Tradingwissen für Fortgeschrittene: https://admiralmarkets.com/de/wissen/trading-ausbildung-fuer-fortgeschrittene Podcast Episode 36 vom 13.02.2021 von Admiral Markets, mit Jens Klatt & Jens Chrzanowski 📈 Forex | CFD | Aktien | Indizes | Rohstoffe | Krypto 📉 ▬ DAX Wissen ▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬ DAX CFD Wissen: https://admiralmarkets.com/de/wissen/dax30-cfd DAX Handel mit Demo: https://admiralmarkets.com/de/start-trading/forex-demo DAX Tages Updates: https://admiralmarkets.com/de/analysen/dax30-tages-updates ▬ Trading Wissen ▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬ 🎓 Unsere Wissensartikel, Forex-Basics und Trading-Strategien! https://admiralmarkets.com/de/wissen/articles ▬ Weitere Links ▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬ 🏠 Webseite: https://admiralmarkets.com/de 📧 Kontakt: info@admiralmarkets.de 🔧 MetaTrader Tuning: https://admiralmarkets.com/de/handelsplattformen/metatrader-tuning-supreme 🎧 Webinare: https://admiralmarkets.com/de/wissen/webinare 👍 Facebook: https://de-de.facebook.com/AdmiralMarketsGermany ► Handeln Sie verantwortungsvoll ◄ Diese Publikation liefert Markteinschätzungen, unabhängig davon, mit welchem Instrument ggf. getradet wird. Admiral Markets ist Forex & CFD Broker, sollten Sie den Basiswert als CFD traden, beachten Sie bitte: Forex & CFDs sind Hebelprodukte und nicht für jeden geeignet! Der Hebel multipliziert Ihre Gewinne, aber auch die Verluste. CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 71 % der Retail Kunden verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Die Nachschusspflicht für Retail Clients entfällt unlimitiert, Professional Clients erhalten einen freiwilligen Zusatzschutz bis 50.000 EUR über die Negative Balance Protection Policy. Die Autoren können ganz oder teilweise in den besprochenen Werten investiert sein. Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar: Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. Die Informationen sollen lediglich eine selbstständige Anlageentscheidung des Kunden erleichtern und ersetzt nicht eine eventuell nötige anleger- und anlagegerechte Beratung. Die genannten Finanzinstrumente werden lediglich in Kurzform beschrieben. Admiral Markets haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen. Admiral Markets ist nicht dazu verpflichtet, diese Publikation zu aktualisieren, abzuändern oder zu ergänzen oder deren Empfänger auf andere Weise zu informieren, wenn sich ein in dieser Publikation genannter Umstand oder eine darin enthaltene Stellungnahme, Schätzung oder Prognose ändert oder unzutreffend wird. Die hier wiedergegebenen Informationen und Wertungen (Informationen) sind nicht an ein bestimmtes Land außerhalb Deutschlands gerichtet! Nicht namentlich gezeichnete Beiträge stammen aus der Redaktion; diese behält sich vor, Autorenbeiträge zu bearbeiten. STAND: 02-2021
25 min
WirtschaftsWoche Money Mates - der Podcast, der dich erfolgreich macht
WirtschaftsWoche Money Mates - der Podcast, der dich erfolgreich macht
Tina Zeinlinger, Jan Guldner
Wie gründe ich ein erfolgreiches Unternehmen?
Wenn man die Welt der Start-ups nur aus dem Fernsehen kennt, dann sieht das alles immer ziemlich einfach aus: Man hat ne Idee, tippt ein, zwei Nächte lang mit ner Kiste Mate intus auf seinem Macbook rum, druckt sich schnell noch Visitenkarten, da steht dann sowas drauf wie Founder & CEO - und bevor man “Finanzierungsrunde” sagen kann, hat man schon die ersten Millionen eingesammelt. Dann sitzt man im coolen Backsteinloft, kickert mit seinen Mitarbeitern und freut sich schon auf den nächsten Hafermilch-Flat White vom Firmenbarista. Soweit das Klischee. Was ihr aber wirklich wissen müsst, um euer eigenes Unternehmen aus der Taufe zu heben, erklären wir in der aktuellen Folge Money Mates. Zu Gast ist Anna Alex. Sie hat die Anfänge eines der bekanntesten deutschen Start-ups als Mitarbeiterin bei Rocket Internet erlebt, mit Outfittery hat sie dann ein eigenes Unternehmen gegründet, das Menschen nicht nur hilft, sich besser anzuziehen, sondern im Jahr 2018 auch mehr als 50 Millionen Euro Umsatz gemacht hat. Und hat gerade erst ein neues Start-up gegründet: Planetly, ein Dienstleister, der es Unternehmen erleichtern soll, den eigenen CO2-Fußabdruck zu messen und zu reduzieren. Im Gespräch mit Jan gibt sie angehenden Gründerinnen und Gründern Tipps für die ersten Schritte ins Gründerleben. Eine kleine Auswahl: Geschäftsideen fallen einem nicht nur unter der Dusche ein, sondern man kann sie systematisch entwickeln. Der Name eines neuen Unternehmens ist extrem wichtig - und es kann sich lohnen, ihn noch einmal zu ändern. Das Risiko zu ertragen fällt leichter, wenn man keine Verpflichtungen hat. Es hilft, sein Gesicht in jede Kamera zu halten. Und: Wenn Frauen gründen, sollten sie sich trauen, größer zu denken. Wenn ihr nicht selbst gründen, aber vielleicht in Start-ups investieren möchtet, erklärt WirtschaftsWoche-Redakteurin Saskia Littmann am Ende der Folge, wie ihr das anstellt. Und wenn ihr euch noch weiter in das Thema Gründen einarbeiten wollt, lohnt sich ein Blick ins Programm der Gründerzeit-Themenwoche der WirtschaftsWoche. Beim Live-Event am 25. Februar diskutieren Gründerinnen und Gründer und erzählen von ihren Erfahrungen - auch Anna Alex wird wieder dabei sein. Zur Anmeldung geht es hier: https://anmeldung.me/gruenderzeit/ Die Money Mates erreicht ihr über die WirtschaftsWoche-Accounts bei Instagram, Facebook oder LinkedIn, bei WhatsApp unter +4915174612228 und per E-Mail unter money-mates@wiwo.de. Wer sich weiter über Finanzen, Karriere, Wirtschaft und Politik informieren möchte, findet dazu täglich die wichtigsten Information in der WirtschaftsWoche oder auf wiwo.de. Hörer*innen von Money Mates bekommen einen kostenlosen Probezugang - dazu einfach auf wiwo.de/code den Code MON-EY2-021 eingeben und vier Wochen lang die digitale und gedruckte Version der WirtschaftsWoche gratis statt für 29,99 Euro lesen.
26 min
Börsenradio to go Marktbericht
Börsenradio to go Marktbericht
Börsen Radio Network AG
Marktbericht Fr. 26.02.2021 - DAX schließt Woche schwach und Monat stark, Zahlen von VW, BMW und Telekom
Zu Wochenschluss zeigen sich die Börsen etwas schlechter gelaunt. Der DAX rutscht mit einer deutlich schwachen Wall Street mehr als 1 % ins Minus und fällt zeitweise sogar unter die Marke von 13.700 Punkten. Bis Börsenschluss beruhigen sich die Börsen allerdings wieder. Der DAX schloss bei 13.786 Punkten mit -0,7 %, der ATX in Wien verlor -2 % auf 3.012 Punkte. Und auch an der Wall Street fiel das Minus zu Xetra-Schluss nicht mehr ganz so deutlich aus. Auf Monatsbasis übrigens bleibt im DAX sogar ein Plus von mehr als 2,5 %, keine Selbstverständlichkeit für einen Februar, der statistisch zu den eher schwachen Börsenmonaten gehört. Auch wenn die 14.000 Punktemarke nicht mit in den März genommen wird. Stärkster Gewinner im DAX war Infineon mit +1,8 %. Weltweit haben Anleger nach einigen Tagen der Konsolidierung am Freitag wieder Tech-Werte gesucht. Ebenfalls zulegen konnte VW mit +1,1 %, die nicht nur mit Jahreszahlen überrascht haben, sondern auch mit einem positiven Ausblick, in dem von deutlich mehr Auslieferungen und signifikantem Umsatzanstieg die Rede ist. Weitere Gewinner waren Fresenius, Daimler und die Deutsche Telekom, die Ihre Jahreszahlen vorgelegt hat. Unter den Verlierern reiht sich BASF nach Jahreszahlen ein, die vorläufigen Jahreszahlen waren bereits bekannt, der Ausblick wird vom Markt als etwas zu konservativ wahrgenommen, die Aktie verliert -0,6 %. Stärkste DAX Verlierer waren Covestro mit -3 %, Beiersdorf mit -3,2 %, Schlusslicht war die Deutsche Bank mit -3,5 %. In den USA bekamen die Zahlen von Börsenneuling Airbnb viel Aufmerksamkeit. Der Zimmervermittler wurde natürlich hart getroffen von der Pandemie, erzielte aber 2020 dennoch einen Gewinn von 850 Mio. Dollar. Die Aktie legt zu. Auch Dell und Hewlett Packard legen gute Zahlen vor, einer der stärksten US-Gewinner war Etsy. Hören Sie zu den Jahreszahlen der Deutschen Telekom Pressesprecher Andreas Fuchs, zum Rückblick auf 40 Jahre Börsengeschichte Andrey Wolfsbein von Freedom Finance, zum Börsengang der International School Augsburg gemeinnützige AG GBC Analyst Cosmin Filker und zur Strategie wikifolio Trader Kai Knobloch aka Halbprofi87.
18 min
More episodes
Search
Clear search
Close search
Google apps
Main menu