Wie du in drei Schritten das passende Kontomodell findest
Play • 28 min
Praktische Tipps für deine Familienfinanzen

**Meist ist es ja so: **Zu Beginn hat jeder ein eigenes Girokonto. Alle persönlichen Einnahmen und Ausgaben laufen darüber. Sobald ein Paar zusammenzieht und spätestens wenn Kinder da sind, ist das vorher einfache Modell ziemlich unpraktisch. Daher stellen Nico und ich Alternativen wie ein gemeinsames Konto, das 2+1 Konto, oder das 3-Konto-Modell vor. Jedes hat Vor- und Nachteile.

Uns hat jedenfalls überrascht: 49 % der Deutschen bevorzugen getrennte Konten. Die Meinungen sind also gespalten. Du erfährst auch, welches Kontomodell Nico und ich gerade umsetzen. Wenig überraschend ist nur, wer in unseren Familien der jeweilige Finanzminister ist.

Im ersten Schritt stellt sich die Frage: Sind unsere Einkommen gleich hoch? Viele Paare wissen nicht einmal voneinander wie viel sie verdienen. Daher ist die Antwort dazu nicht so trivial, wie du denkst.

Dann solltet ihr besprechen, ob ihr eure Ausgaben 50/50 oder nach Einkommen aufteilen möchtet. Da kann es richtig zur Sache gehen. Jeder findet etwas anderes fair.** Geld ist laut Forsa Studie das Streitthema 1 in der Beziehung. **Noch vor der Kindererziehung!

Zu guter Letzt fragt euch ehrlich, ob beide interessiert sind an Finanzen oder nur einer. Natürlich wäre es großartig, wenn beide voll involviert wären. Doch in der Praxis ist das häufig mal der Mann, mal die Frau. Doch für beide Szenarien gibt es alltagstaugliche Tipps von Nico und mir.

Hier siehst du noch unsere 3 Artikel zu dem Thema mit einem praktischen Entscheidungsbaum am Ende. Enjoy!

Das 3-Konto-Modell

Getrennte Konten oder ein Gemeinschaftskonto?

Getrennte Konten: Wie eine faire Lösung aussieht

Aktien Podcast mit Nils Steinkopff - Aktien, Börse, Finanzen und Vermögensaufbau
Aktien Podcast mit Nils Steinkopff - Aktien, Börse, Finanzen und Vermögensaufbau
Nils Steinkopff - Inspiriert durch Warren Buffett, Benjamin Graham, Andre K
Die Gefahren des MSCI World Index
Lerne jetzt wie Investieren funktioniert: https://nilssteinkopff.de/ Zusammenfassung: Moin, Nils hier, in der heutigen Folge werden wir darüber sprechen was der MSCI World ist, wie er sich zusammensetzt, wie die Performance sich aus Portfoliomanagement Sicht in den letzten Jahren entwickelt hat und welche Risiken er birgt. Im Prinzip ist der MSCI World der Versuch die Weltwirtschaft zu repräsentieren, wobei das ganze nur näherungsweise funktioniert. Die Gründe liegen darin, dass man nicht in alle Unternehmen der Welt investieren kann, weil diese entweder nicht alle Börsennotiert, oder nicht groß genug sind. Durch den MSCI World Index werden jedoch die “wichtigsten Länder”, welche sich aus 23 Industrienationen zusammensetzen abgebildet und in diesen dann in die größten Unternehmen investiert, was dazu führt dass aktuell ungefähr 1.600 Unternehmen im MSCI World Index zu finden sind. Diese machen bereits 85% der freien Marktkapitalisierung aus und repräsentieren damit schon einen ordentlichen Teil der gesamten Weltwirtschaft. Was in MSCI World ganz klar fehlt sind Schwellenländer und kleine Unternehmen. Zudem haben wir durch die Marktkapitalisierte Gewichtung immer das Problem, dass große oder teure Unternehmen einfach generell übergewichten. Ein Tesla zum Beispiel stellt aktuell mit 1% des gesamten MSCI World Index dar und ist im Verhältnis zu seinen Gewinnen sehr stark übergewichtet. Diese Verzerrung ist Teil der Marktkapitalisierten Gewichtung, mit der der MSCI World Index aufgebaut wird. Das Gegenteil einer gleichmäßige Gewichtung, bei der man jedes der 1.600 Unternehmen mit dem gleichen Teil gewichten würde, würde dazu führen dass jedes dieser Unternehmen 1/1.600 des MSCI World repräsentiert - doch dem ist nicht so. Dadurch entsteht das Problem, dass jede Blase, jedes Unternehmen das besonders groß ist, auch jedes Land und auch jede Region übergewichtet wird, die gerade besonders stark ist. Die aktuellen Top-10 Positionen des MSCI World Index sind Apple, Microsoft, Amazon, Facebook, Alphabet, Tesla, Johnson Johnson, JP Morgan Chase und Visa im MSCI. Dabei machen Apple mit 4,4%, Microsoft mit 3% und Amazon mit 2,7% bereits 10% des MSCI World Index aus. Auch wenn das derzeit nicht die schlechtesten Unternehmen sind, sei gesagt, dass die Performance eines solchen Index mit der Performance dieser Unternehmen steht und fällt. Interessant ist ebenfalls die Sektorgewichtung im MSCI World, die sich zur Hälfte aus nur drei Branchen, der IT-, der Gesundheitsbranche und Finanzwerten zusammensetzt. Auch sind ein Anteil von 66,1% der Unternehmen im MSCI World aus den USA, was eine leichte regionale Übergewichtung darstellt, die kritisch zu sehen ist, wenn man ein ausgeglichenes Portfolio haben will. Am Ende ist das eine Meinungssache die auf makroökonomischer Ebene bewertet werden, ob die USA die Region ist, die man aus makroökonomischer Sicht als die Gewinnerregion der nächsten Jahre sieht. Wenn man der Meinung ist, ist man gut aufgestellt. Wenn man aber sagt dass die USA gegenüber Asien, Südostasien bzw. der Schwellenländer das Nachsehen haben werden, dann ist die Übergewichtung dort ein bisschen hoch. Man könnte sich natürlich klassisch das Kommersche Weltportfolio angucken und dem Schwellenländer hinzumischen. Das würde zumindest das Problem der regionalen Übergewichtung reduzieren. Das zweite Problem besteht darin, dass kleine Unternehmen ignoriert werden bzw. untergewichtet sind. Um ein ausgeglichenes Portfolio als passives Investment im Bereich der Aktien, bei dem nur die Berücksichtigung der Assetklasse der Aktien, ohne die Beimischung anderer Assets wie Immobilienfonds, Anleihen oder anderer Anlagen mit geringerem Risiko als Aktien (die durchaus sinnvoll wäre), aufzusetzen, könnte man zum Beispiel über das Hinzumischen eines MSCI Emerging Markets oder eines MSCI Europe Small Cap die Gewichtung adjustieren. Wenn man in den USA der Small Cap Untergewichtung entgegenwirken will, kann zum Beispiel der Russell 2000 mit hinzugefügt werden. Dadurch würde die Über- bzw. Untergewichtungen etwas ausgeglichen werden. Ich selbst bin kein Fan von rein statischem passiven Investieren und eher ein Vertreter vom Portfoliomanagement, bei dem geschaut wird, welche makroökonomischen Einflüsse auf nationaler Ebenen bzw. auf staatlicher Ebene stattfinden und passe mein Depot über die nächsten Jahre auch daran an. Dafür ist der MSCI World Index zu unspezifisch als Werkzeug, als dass ich damit Anpassungen in bestimmte Richtungen machen kann. Für das Modell, kein aktives Management, sondern nur ein passives Portfolio zu haben, ist aus meiner Sicht der MSCI World ungleichmäßig gewichtet. Kommers Ansatz in Kombination mit dem MSCI EM ist da schon bessern, wo auch da noch die Small-Caps und Europa untergewichtet sind. Danke fürs Zuhören! - Erfahre mehr auf: https://nilssteinkopff.de/ -------------------- Abonniere mich auf Youtube oder auf iTunes - https://www.youtube.com/c/nilssteinkopff --------------------
11 min
Börse & Trading Basics
Börse & Trading Basics
AdmiralMarketsDe
GELD - Spezial Podcast | Die Geschichte von Geld | Inflation und Schutz davor | Gold als Sicherer Hafen? | MMT
Was ist eigentlich Geld? Wie verliert Geld an Wert (Inflation), und wie könnte man sich vor Inflation schützen? Ein Podcast SPEZIAL von Admiral Markets über Geld. ✅ Geld - eine kurze Geschichte ✅ Bretton Woods - Die Geburtsstunde des Devisenhandels / Forexhandels ✅ Inflation - wieviel ist OK, was ist zu viel ✅ Schutz vor Inflation durch Gold oder Immobilien - Sichere Häfen?! ✅ MMT - Modern Money Theorie und Inflation ✅ Mit Daytrader Jens Klatt Der YouTube Kanal von Admiral Markets: ▶️ https://www.youtube.com/admiralmarketsde Webseiten-Tipps: https://admiralmarkets.com/de https://admiralmarkets.com/de/start-trading/forex-demo Von 0 auf 100 beim Trading: https://admiralmarkets.com/de/wissen/die-trader-ausbildung Tradingwissen für Fortgeschrittene: https://admiralmarkets.com/de/wissen/trading-ausbildung-fuer-fortgeschrittene Podcast Episode 33 vom 11.01.2021 von Admiral Markets, mit Jens Klatt & Jens Chrzanowski 📈 Forex | CFD | Aktien | Indizes | Rohstoffe | Krypto 📉 ▬ DAX Wissen ▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬ DAX CFD Wissen: https://admiralmarkets.com/de/wissen/dax30-cfd DAX Handel mit Demo: https://admiralmarkets.com/de/start-trading/forex-demo DAX Tages Updates: https://admiralmarkets.com/de/analysen/dax30-tages-updates ▬ Trading Wissen ▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬ 🎓 Unsere Wissensartikel, Forex-Basics und Trading-Strategien! https://admiralmarkets.com/de/wissen/articles ▬ Weitere Links ▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬ 🏠 Webseite: https://admiralmarkets.com/de 📧 Kontakt: info@admiralmarkets.de 🔧 MetaTrader Tuning: https://admiralmarkets.com/de/handelsplattformen/metatrader-tuning-supreme 🎧 Webinare: https://admiralmarkets.com/de/wissen/webinare 👍 Facebook: https://de-de.facebook.com/AdmiralMarketsGermany ► Handeln Sie verantwortungsvoll ◄ Diese Publikation liefert Markteinschätzungen, unabhängig davon, mit welchem Instrument ggf. getradet wird. Admiral Markets ist Forex & CFD Broker, sollten Sie den Basiswert als CFD traden, beachten Sie bitte: Forex & CFDs sind Hebelprodukte und nicht für jeden geeignet! Der Hebel multipliziert Ihre Gewinne, aber auch die Verluste. CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 77 % der Retail Kunden verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Die Nachschusspflicht für Retail Clients entfällt unlimitiert, Professional Clients erhalten einen freiwilligen Zusatzschutz bis 50.000 EUR über die Negative Balance Protection Policy. Die Autoren können ganz oder teilweise in den besprochenen Werten investiert sein. Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar: Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. Die Informationen sollen lediglich eine selbstständige Anlageentscheidung des Kunden erleichtern und ersetzt nicht eine eventuell nötige anleger- und anlagegerechte Beratung. Die genannten Finanzinstrumente werden lediglich in Kurzform beschrieben. Admiral Markets haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen. Admiral Markets ist nicht dazu verpflichtet, diese Publikation zu aktualisieren, abzuändern oder zu ergänzen oder deren Empfänger auf andere Weise zu informieren, wenn sich ein in dieser Publikation genannter Umstand oder eine darin enthaltene Stellungnahme, Schätzung oder Prognose ändert oder unzutreffend wird. Die hier wiedergegebenen Informationen und Wertungen (Informationen) sind nicht an ein bestimmtes Land außerhalb Deutschlands gerichtet! Nicht namentlich gezeichnete Beiträge stammen aus der Redaktion; diese behält sich vor, Autorenbeiträge zu bearbeiten. STAND: 01-2021
31 min
Aktienpodcast von Modern Value Investing
Aktienpodcast von Modern Value Investing
Marcel & Philipp
68 - #Community-Depot - Peter!
In unserem aktuellen Aktienpodcast sprechen wir über das Depot von unserem Analysten Peter. Er ist Value Investor und Stockpicker. Aber hört selbst. Viel Spaß wünscht Modern Value Investing. 💣Mehrwert für dich: Werbepartner Blinkist - http://blinkist.de/mvi Hier erhältst du exklusiv den 25%-Rabatt auf dein erstes Jahr Blinkist Premium. 💣Peters Depot - https://modernvalueinvesting.de/aktiendepot-von-peter-merkle/ 💣Peters Analysen: Danaher Disney Intuitiv Surgical Nestle Akamai Games Workshop Visa Cisco 💣Mehrwert für dich:  Instagram - https://www.instagram.com/modern_value_investing/ Facebook - https://www.facebook.com/groups/mvalueinvesting/ justTRADE - https://bit.ly/justTRADE 👉🏽 Unterstützung für uns Trinkgeld - https://modernvalueinvesting.de/support-modern-value-investing/ Patreon - https://www.patreon.com/modernvalueinvesting iTunes Podcast Bewertung - https://apple.co/2WZGvwR 👉🏽Disclaimer! Die von uns bereitgestellten Inhalte (Videos, Artikel, Podcast sowie alle sonstigen Veröffentlichungen) sind keine Handlungsempfehlung, keine Aufforderung zum Kauf, keine Empfehlung für ein Finanzprodukt und keine Anlageberatung. Wir übernehmen keine Garantie, Zusicherung oder sonstige Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und/oder Aktualität der bereitgestellten Inhalte. Von unseren eigenen Inhalten sind Links auf die von anderen Anbietern bereitgehaltenen Inhalte zu unterscheiden. Für den Inhalt der verlinkten Seiten bzw. Medien sind ausschließlich deren Betreiber bzw. Anbieter verantwortlich. Wenn wir feststellen oder von anderen darauf hingewiesen werden, dass eine konkrete Veröffentlichung, zu der wir einen Link bereitgestellt haben, rechtswidrig ist (insbesondere einen zivil- oder strafrechtlichen Verstoß darstellt), werden wir den Link auf diese Veröffentlichung aufheben. Wir überprüfen die verlinkten Inhalte nicht ständig auf Veränderungen, die eine Rechtswidrigkeit begründen könnten. *Bei den Links handelt es sich um Empfehlungs- und Affiliatelinks. Das bedeutet wir erhalten hier einen kleinen Bonus für deine Anmeldung. Dir entstehen hierfür keine Kosten. Im Gegenteil, die meisten Links bieten dir tolle Einsteigergeschenke. Wenn du nicht möchtest, dass wir eine Provision erhalte, dann kannst du deine Cookies ausschalten oder über Google zu den entsprechenden Seiten gehen. Folge direkt herunterladen
1 hr 1 min
Wissen Schafft Geld - Aktien und Geldanlage. Wie Märkte und Finanzen wirklich funktionieren.
Wissen Schafft Geld - Aktien und Geldanlage. Wie Märkte und Finanzen wirklich funktionieren.
Matthias Krapp
#463 - Finanzen planen in Lebensphasen. Heute mal wieder ein praktische Fall
"…durch den Podcast bin ich auf Ihre Vermögensberatung aufmerksam geworden. Die zu Grunde liegenden Investitionsgrundsätze kann ich sehr gut mit meinen Vorstellungen vereinbaren. Da ich bis dato keine großen Erfahrungen mit Vermögensberatungen habe, bin ich noch unschlüssig, ob eine Beratung Sinn ergibt. Jedoch möchte ich dies zumindest einmal prüfen. Es geht dabei um eine Vermögensberatung für meine Mutter. Aufgrund eines unerwarteten Schicksalsschlags muss die Altersvorsorge meiner Mutter komplett neu geplant werden. Das zur Verfügung stehende Vermögen könnte, bei entsprechender Anlage, prinzipiell dafür ausreichen. Betreuen Sie auch Kunden innerhalb Deutschlands, die nicht in der Nähe Ihrer Niederlassungen wohnen?" Viel Spaß beim Hören, Dein Matthias Krapp ------ 2-Tages Finanzseminar 2021 So gelangen Sie mittelfristig zu wahrem Wohlstand, ohne dabei die typischen Fehler bei Geldanlagen zu begehen! https://wissen-schafft-geld.de/ ------ Ab sofort kann ich Euch meine Lösung für eine langfristige, sichere und erfolgreiche Kapitalanlage auch anbieten, wenn ihr weniger als 6-stellige Beträge anlegen möchtet: https://www.werte-strategie.de Du hast Fragen oder möchtest Kontakt zu mir aufnehmen? www.matthiaskrapp.com Du findest mich auch bei Facebook oder Twitter. Gerne kannst Du mir auch eine E-Mail schreiben an: krapp@meine-vermoegensmanager.de Folge meinem Podcast auch via Apple/iTunes oder Stitcher/Android. Wenn Dir mein Podcast gefällt, freue ich mich sehr über eine tolle 5 Sterne Bewertung bei Itunes. Vielen Dank.
11 min
Börsenradio to go Marktbericht
Börsenradio to go Marktbericht
Börsen Radio Network AG
Marktbericht Mi. 20.01. 2021 - Biden als US-Präsident vereidigt, Börsen mit Plus, Zykliker legen zu, MDAX SDAX Rekord
Tag 1 nach Donald Trump. Nun wird sein Name nach und nach von den Titelseiten und aus den Schlagzeilen verschwinden. Joe Biden ist offiziell neuer Präsident der Vereinigten Staaten, Kamala Harris die erste Vizepräsidentin. Die Börsen zeigten sich hoffnungsvoll für eine positive Zukunft und legten zu. Der DAX schloss 0,8 % im Plus mit 13.921 Punkten, der ATX in Wien legte ebenfalls 0,8 % zu auf 3.027 Punkte, auch die US-Börsen eröffneten mit Plus. MDAX und SDAX kletterten im Laufe des Tages auf neue Rekorde. Stärkste Gewinner im DAX waren Daimler mit +4,2 %, BMW mit +3,6 % und Covestro mit +3,4 %. Die Liste der Gewinner lässt sich mit anderen Zyklikern fortsetzen, bei denen die Stimmung heute gut war. Bestärkt wurde die gute Zyklikerlaune durch BASF, die mit ihren Eckdaten die Erwartungen übertreffen konnten. Der operative Gewinn in Q4 wurde um fast ein Drittel auf 1,1 Mrd. Euro gesteigert. Verlierer im DAX waren Adidas mit -0,5 %, die Deutsche Bank mit -1,1 % und Schlusslicht Merck mit -4,1 %. Hier gab es die Meldung, dass die Studie eines Lungenkrebsmittels abgebrochen werden musste. Das Krebsmittel Bintrafusp galt als einer der Hoffnungsträger bei Merck. Hören Sie Jochen Stanzl Chefmarktanalyst von CMC Markets zur Charttechnik bei DAX, Wall Street und Netflix, den globalen Anlagestrategen Heiko Thieme zum Kurs des neuen US-Präsidenten Joe Biden, Fondsinitiator Dirk Müller zur Einschätzung, ob die Börsen steigen oder fallen werden und Kapitalmarktanalyst Stefan Scheuer von Allianz Global Investors zum chinesischen Wachstum.
17 min
More episodes
Search
Clear search
Close search
Google apps
Main menu