Die heile Frau
Die heile Frau
Jan 8, 2021
Ständig hungrig? Diese Hormone sind dafür verantwortlich
Play • 32 min
003: Ständig hungrig? Diese Hormone sind dafür verantwortlich

 

Wenn du das Gefühl hast, du könntest den Kühlschrank leer essen obwohl du erst vor einer Minute deine Mahlzeit beendet hast? Dann ist dieser Podcast und Artikel definitiv etwas für dich. Hier erkläre ich dir welche Hormone für deinen Heißhunger verantwortlich sind.

 

Sättigung und Hunger

 

Jedes Hormon hat einen Gegenspieler weshalb Hormonbalance ein entscheidender Faktor für Körpergefühl und Sättigung ist.

 

Insulin und Glucagon

 

Insulin it ein entscheidendes Hormon, das von dem Pankreas hergestellt wird und dafür verantwortlich ist Glucose aus dem Blutkreislauf in Zellen zu transportieren. Damit ist Insulin verantwortlich für Fettspeicherung und Energiereservation.

 

Glucagon dagegen ist verantwortlich für Energienutzung und Fettabbau. Allerdings wird Glucagon nur ausgeschüttet, wenn Insulin nicht im Blutkreislauf zirkuliert. Mit anderen Worten: Glucagon kann nur ausgeschüttet werden wenn man nicht isst!

 

Deshalb ist es so entscheidend, dass Pausen zwischen Mahlzeiten bestehen und auch eine Fastenzeit zwischen Abendbrot und Frühstück von mindestens 12 Stunden eingehalten wird.

 

Cortisol und DHEA

 

Cortisol ist auch bekannt als das Stresshormon. Auch wenn das stimmt, ist es doch mehr als das. In einem gesunden Körper ist der Cortisollevel am Morgen hoch und sinkt langsam bis er gegen Abend so niedrig ist, dass man sich müde und entspannt fühlt das zu gutem Schlaf führt.

 

Bei chronischem Stress allerdings, ist Cortisol ständig erhöht und damit verantwortlich für flache Atmung, reduzierte Durchblutung der Verdauungsorgane und damit für reduzierte Nährstoffaufnahme und eine Vielzahl an Verdauungs- und Gesundheitsbeschwerden.

 

Zu allem Überfluss treibt Cortisol zusätzlich Heißhunger - besonders den Hunger auf schnelle Kohlenhydrate, wie zuckerhaltige Nahrungsmittel und Fett.

 

Nicht verwunderlich also, dass eine Person, die chronisch gestresst ist, schnell zunimmt, unter Schlafstörungen leidet und Nährstoffmangelerscheinungen erlebt.

 

DHEA dagegen, wirkt beruhigend auf den Körper und ist der Baustein aus dem Sexualhormone wie Östrogen und Testosteron herzustellen. DHEA wird allerdings nur reduziert für Sexualhormone genutzt wenn Cortisol ständig erhöht ist.

 

Deshalb ist es so entscheidend eine gesunde Balance zwischen diesen beiden Hormonen herzustellen.

 

Ghrelin und Leptin

 

Die wohl wichtigsten Hormone für Sättigung und Hunger sind Ghrelin und Leptin.

 

Jemand, der ständig unter Heißhunger leidet, wünscht sich vielleicht Ghrelin auszuschalten. Allerdings ist dieses Hungerhormon von bedeutender Wichtigkeit, denn es sorgt dafür, dass man nicht verhungert und auch das Nährstoffe regelmäßig durch die Nahrung aufgenommen werden. Es wird im Magen hergestellt und schaltet sich ein, wenn dieser leer ist.

 

Leptin dagegen wird im Bauchfett hergestellt und signalisiert wenn genug gegessen wurde und man aufhören sollte. Aktiviert wird Leptin wenn gesunde Fette, Proteine und Nährstoffe in der Mahlzeit enthalten sind. Dies ist auch der Grund warum man nach einem Big Mac das Gefühl hat nichts gegessen zu haben - es ist einfach leer. Keine Nährstoffe, denaturierte, ungesunde Fette und viele Füllstoffe. Nichts das Leptin aktiviert.

 

SHOWNOTES:

 

Sponsoren:

ovularing CODE kati4ovula

breatheilo CODE KATISIEMENS20

 

"Die heile Frau" findest du bei:

Apple Podcast

Spotify

Google Podcast

TUNE IN

 

"Die heile Frau" Social Media:

YouTube

BitChute

 

"Die heile Frau" Webseiten:

Blog: DIE HEILE FRAU

Website: KS NUTRITION

Academy: KS NUTRITION ACADEMY

 

 

BEWERTE DIE HEILE FRAU UND ERHALTE ZUGANG ZUM PROTOKOLL

Du kannst deine Hormone heilen! Stell dir vor, wie viel reicher und bewusster du deinen Alltag gestalten kannst, wenn du die richtigen Anleitungen zur Hand hast um langfristige Verbesserungen umzusetzen.

KLAR, ICH MÖCHTE VERÄNDERUNG
More episodes
Search
Clear search
Close search
Google apps
Main menu