Gin And Talk
Gin And Talk
Dec 21, 2020
Uschi Glas über Glück, Verantwortung und soziales Engagement
Play • 51 min
Die Schauspielerin über ihr Leben und Engagement

Uschi Glas wurde 1944 in Landau an der Isar geboren und hatte nach dem Schulabschluss eigentlich ganz andere Pläne, als Schauspielerin zu werden. Mehr oder weniger durch Zufall wurde sie dann jedoch entdeckt und verzauberte die deutsche Filmlandschaft im Sturm. Nach einer kleinen Rolle im Edgar-Wallace-Film "Der unheimliche Mönch" folgten schon bald größere Rollen. Der ganz große Durchbruch folgte dann 1968 mit ihrer Rolle in "Zur Sache, Schätzchen".

Seither hat Uschi Glas in unzähligen Kino- und Fernsehproduktionen mitgespielt. Zwischen 1966 und 2017 spielte sie Rollen in 10 der 100 erfolgreichsten Kinofilme in Deutschland. Es gibt kaum jemanden, der ihr Gesicht nicht kennt, ihren Namen noch nicht gehört hat. Durch ihre Rolle in der erfolgreichen "Fack ju Göthe"-Reihe mit Elyas M'Barek, hat sie sich in den vergangenen Jahren noch einmal eine ganz neue, junge Zielgruppe erschlossen.

Seit vielen Jahrzehnten setzt sich Uschi Glas intensiv für soziale Zwecke ein. Zusammen mit ihrem Mann Dieter Hermann gründete sie 2009 den Verein brotZeit e.V., der Schulfrühstücke für Kinder organisiert.

Im Gespräch ging es um Glück, Verantwortung und das Bedürfnis etwas zurückzugeben.

BROTZEIT E.V.:

https://www.brotzeitfuerkinder.com/

DAS HÖRBUCH #HALTUNG:

http://48f.de/haltung

FOLGT UNS BEI INSTAGRAM:

https://instagram.com/ginandtalk

Search
Clear search
Close search
Google apps
Main menu