Richtig Wetten
Richtig Wetten
Jul 30, 2021
Richtig Wetten #11 - Von Wettkönigen, die Fußballclubs kaufen, vom Fading und warum der Buchmacher nicht immer gewinnt
Play • 45 min

In Folge #11 spricht Sebastian mit Joachim über die verschiedenen Fußballclubs, die von Wettsyndikaten gekauft wurden und welchen Einfluss sie auf diese Vereine haben. Ansonsten geht es auch um das sogenannte "Fading" (das Gegenteil wetten), warum es nicht funktioniert, und warum der Buchmacher nicht immer gewinnt.

Joachims Blog: Crimsoncorporation.de

Joachim auf Twitter: @crimsonceo

Links in den Notizen folgen noch am Freitag Abend

_________________________________________

Notizen & Zeitstempel

(00:00) Intro/Begrüßung

(00:30) Neuigkeiten aus Dänemark: Better Collective wird Mehrheitseigner bei Viborg FF

(01:20) Joachims Einschätzung zum neuen Spielzeug von Jesper und Christian

(02:00) Unser Traum vom FC Curaçao und Trainingsanalyse vom Strand

(02:38) Was macht eigentlich Traditionsverein Notts County gerade und was hat Joachims altes Syndikat mit Viborg FF zu tun?

(03:44) Was passieren kann, wenn ein Wettsyndikat seine Expertise einbringt: Stichwort Moneyball

(04:29) Das Fußball-Märchen des FC Midtylland: Dänischer Meister nach Übernahme von Benham. Wesentlicher Faktor dabei die Tore nach Standardsituationen

(07:27) Joachims Überzeugung: Benham hätte versucht, Klopp auch nach der Seuchensaison beim BVB zu halten

(08:09) Benham und Bloom: 2 Wettkönige als Vereinsbesitzer in der Premier League

(09:08) Rivalität zwischen Benham und Bloom

(10:18) Niedriges Budget von Brentford und Brighton bestärkt die Annahme, dass der statistische Ansatz funktioniert

(10:52) Dürfen Syndikate Vereine besitzen und auf ihre Teams wetten?

(12:31) Situation bei der UFC und beim Boxen

(12:58) Mayweather gegen McGregor und die verbotene Wette auf die Rundenzahl

(14:53) Alles begann angeblich mit einer gewonnenen Wette

(17:35) Informationsvorsprung beim Sportwetten: Warum schaffen es einige Sportwetter, bestimmte Variablen genauer zu berechnen als ein Buchmacher?

(18:00) Zielsetzung der Buchmacher

(18:33) Zielsetzung: Das Geld einigermaßen gleich zu verteilen

(20:46) Vorteil des Sportwetters durch die freie Wettauswahl

(21:57) Risikomanagement über die Einsatzlimits

(23:02) Buchmacher nehmen Verluste manchmal bewusst in Kauf

(24:06) Können Buchmacher pleite gehen? Bekanntes Beispiel Pointbet

(25:54) Warum kann man kein fertiges Rezept veröffentlichen, wie jeder nachher den Buchmacher schlägt?

(27:06) Prophezeiung: Joachims Modell würde aus verschiedenen Gründen

scheitern. Stichwort: Heimvorteil während der Corona-Pandemie

(28:48) Warum Joachim sein Modell nie verkauft hat

(30:30) Warum Fading nicht auf Dauer funktioniert

(31:35) Eine gute Wette bestimmt sich durch den Preis. Beispiel bei der EM: Belgien – Russland

(32:30) Kernargument: Verluste entstehen durch die Buchmachermarge

(33:54) Der Begriff Buchmachermarge in einfachen Worten erklärt

(35:53) Sebastians kurzer Ausflug zum Münzwurf

(36:42) Sebastian gegen das System

Stand nach dem Unentschieden in der MLS zwischen Toronto FC und Orlando City:

Sebastian 538,90

Joachim 234,30

neue Wette aus der 2. Bundesliga:

FC Ingolstadt AH +0.25 (System): 1.833

FC Heidenheim AH -0.25 (Sebastian): 2.07

(39:20) Joachims Sympathien für Heidenheim

(40:05) Value ist Value, auch gegen den Lieblingsverein

(40:38) Erinnerungen ans Champions League Finale 2018

(42:45) Irgendwann packt es jeder mit dem Aufstieg

(43:02) Kleine Sidebet zum Abschluss

(43:23) Verabschiedung/Outro

More episodes
Search
Clear search
Close search
Google apps
Main menu