Südtiroler LR Arnold Schuler | Neues Landestourismuskonzept: Mehr als nur ein Bettenstopp
Play • 20 min

Egal was man liest oder welcher Diskussion man folgt: Das neue Südtiroler Landestourismusentwicklungskonzept (LTEK) scheint nur aus einem Punkt zu bestehen: dem Bettenstopp bzw. der Bettenobergrenze, die dort vorgesehen ist. 

Dabei umfasst das LTEK nicht weniger als 74 Seiten. Woher also kommt diese Fokussierung? Und - was steht eigentlich auf den anderen Seiten?

Landesrat Arnold Schuler, unter anderem zuständig für den Tourismus, ist so etwas wie der Geburtsvater dieses Konzeptes. Auch er war überrascht, dass sich die Debatte so ausschließlich um den Bettenstopp dreht, aber: „Es ist einfach ein plakatives Thema, das in den Medien rauf und runter gespielt wurde“, sagt Schuler, der sich andererseits auch bewusst ist, dass eine Bettenobergrenze jeden Betrieb ganz unmittelbar betrifft.

Trotzdem lohnt sich ein Blick auf die anderen Punkte. Schon vor der Pandemie gab es in Südtirol Diskussionen über Overtourism. Und vielen TouristikerInnen ist klar, dass der Weg in die Zukunft nicht immer mehr Gäste und Betten heißen kann. Neue Strategien sind gefragt und die zeigt das LTEK auf – auch wenn längst nicht alle Details ausformuliert sind.

Nachhaltigkeit und schonender Umgang mit den Ressourcen sind Themen, an denen kein Weg vorbeiführt. Die Kunst ist, sagt Arnold Schuler, mehr Wertschöpfung zu generieren, ohne ständig weiter zu wachsen. Die Grenzen seien erreicht. 

Nachhaltigkeit wird in Zukunft auch bei der Bewertung der Betriebe eine große Rolle spielen. Sterne gibt es dann nicht mehr für den Festnetz-Anschluss im Zimmer, sondern eben für nachhaltiges Wirtschaften. 

Wie Arnold Schuler mit dem LTEK einen nachhaltigen und zukunftsfitten Lebensraum für Gäste und Einheimische in Südtirol schaffen will und warum er trotz einiger Widerstände am LTEK festhält, das erzählt er im aktuellen Vitalpin Podcast.


Auf euer Feedback freut sich: theresa.haid@vitalpin.org
Mehr Informationen auf: www.vitalpin.org
Folge Theresa Haid auf LinkedIn: https://www.linkedin.com/in/theresalebtalpen/ 

More episodes
Search
Clear search
Close search
Google apps
Main menu