Das erste Mal im Swingerclub
46 min

Als Lotta Frei das erste Mal vor einem Swingerclub stand, hätte sie vor Aufregung fast auf die Treppe gekotzt, wäre am liebsten wieder umgedreht und nach Hause gefahren. Heute, Jahre später, liebt sie das Swingen. Mit ihrem Freund geht sie regelmäßig in den Swingerclub, bloggt über ihre Erlebnisse und hat sogar ein Buch übers Swingen geschrieben. Lotta sagt, dass Swingen viel mehr sei als Sex - sie habe dadurch gelernt, selbstbewusster mit sich und ihrem Körper umzugehen. Aber wie läuft das denn eigentlich ab im Swingerclub? Einfach einmarschieren, irgendwen schnappen und los geht's? Und was zieht man an so einem Abend an?

Umfrage der Partnerbörse - nicht repräsentativ:

https://www.edarling.de/ratgeber/sexualitaet/sexfantasien 

Ist das normal?
Ist das normal?
ZEIT ONLINE
Willst du wirklich verführt werden?
"10 Dinge, die jede Frau schwach werden lassen" oder "So verdrehst du ihm den Kopf": Wer danach sucht, wie er oder sie ein Date für sich begeistern kann, findet schnell ziemlich platte Tipps. Was meist harmlos daherkommt, vermittelt noch immer längst überholte Vorstellungen: dass Menschen und besonders Frauen eigentlich rumgekriegt und aufgerissen werden wollen. Was heißt es, jemanden zu verführen, und wann geht das zu weit? Darüber sprechen Melanie und Sven in dieser Folge ihres Sexpodcasts. Wir blicken zurück in die Geschichte und warum es für viele erst mal normal ist, wenn Grenzen überschritten werden. Wohin gefährliche Klischees führen können, warum du keinen Pick-up-Artist brauchst und es eben nicht okay ist, zu glauben, man wüsste besser, was der andere will. Weiterführende Links zum Thema gibt es am Abend der Veröffentlichung unter: https://www.zeit.de/wissen/gesundheit/2020-11/flirt-ratgeber-pick-up-artists-manipulation-psychologie-consent-sexpodcast. Alle Sexpodcastfolgen plus Hintergrundinfos auf www.zeit.de/sexpodcast. Das Buch zum Sexpodcast: "Ist das normal? Sprechen wir über Sex, wie du ihn willst?". Hier kannst du reinlesen: https://bit.ly/30VmsBl. Folgt der Ärztin und Sexualtherapeutin Melanie Büttner und dem ZEIT-ONLINE-Vizeressortleiter Wissen und Digital, Sven Stockrahm, auf Instagram und Twitter: https://www.instagram.com/melaniebuettner1/ https://www.instagram.com/svensonst/ https://twitter.com/svensonst
44 min
LADYLIKE - Die Podcast-Show: Der Talk über Sex, Liebe & Erotik
LADYLIKE - Die Podcast-Show: Der Talk über Sex, Liebe & Erotik
Yvonne & Nicole
Masturbieren für Anfänger - Selbstbefriedigung leicht gemacht
In dieser aktuellen Ladylike Podcast-Folge geben Yvonne und Nicole Masturbations-Tipps für Anfängerinnen! Ihnen hat nämlich eine junge Frau geschrieben, nennen wir sie Nina, die es sich noch nie selbst gemacht hat. Sie hat kein Problem mit Sex, sondern Spaß dabei, nur leider ist es ja jetzt in Corona-Zeiten schwieriger jemanden kennenzulernen. Deshalb möchte Nina auch gerne Sex ohne Sexualpartner haben, kriegt es aber nicht hin, weil sie sich dabei blöd vorkommt. Yvonne und Nicole überlegen, woran das liegen könnte und wie Nina es trotzdem hinkriegen kann, sich selbst zu befriedigen! Könnte es sein, dass in jüngeren Jahren die Mitwelt Nina vermittelt hat, dass Selbstbefriedigung oder Masturbation etwas Schlimmes oder Peinliches ist, was igitt ist und man nicht darf? Es gibt ja diese Ammenmärchen, dass man vom Masturbieren blind wird oder Ähnliches. Yvonne versichert, sie war gerade beim Augenarzt und hat 100 % Sehschärfe. Diese alten Geschichten sind also Quatsch. Was könnte Nina nun tatsächlich unternehmen, um Hemmungen bei der Selbstbefriedigung abzubauen? Yvonne und Nicole überlegen, ob Hilfsmittel wie Sextoys vielleicht helfen können. Nicole meint aber, die Hürde sei am Anfang zu hoch. Yvonne empfiehlt visuelle Stimulation, zum Beispiel durch einen Softporno. Nicole rät eher zu ungewöhnlichen Orten. Nicht jeder fände einsames Masturbieren im Bettchen allein unter der Decke spannend. Es sich selber machen in der Umkleide sorge dann schon eher für den entsprechenden Kick. Yvonne ergänzt, dass in ihren WG-Zeiten Mitbewohnerinnen unter der Dusche lustvoll und lautstark in Sachen Selbstbefriedigung sehr erfolgreich waren. Hört einfach rein in die neue Folge, in der sich Yvonne und Nicole darüber unterhalten, dass es nie zu spät ist mit dem Masturbieren anzufangen… Habt Ihr selbst erotische Erfahrungen, eine Frage oder Story, über die Yvonne & Nicole im Ladylike-Podcast sprechen sollen? Dann schreibt uns gern an @ladylike.show auf Instagram oder kontaktiert uns über unsere Internetseite ladylike.show Hört in die Folgen bei AUDIO NOW, iTunes oder Spotify rein und schreibt uns gerne eine Bewertung. Außerdem könnt ihr unseren Podcast unterstützen, indem ihr die neuen Folgen auf Euren Kanälen pusht und Euren Freunden davon erzählt.
17 min
Hotel Matze
Hotel Matze
Mit Vergnügen
Tokio Hotel – Warum seid ihr nicht mehr so mutig?
Tokio Hotel gehört im deutschsprachigen Raum zu den kommerziell erfolgreichsten Bands. Vor 15 Jahren erschien ihre erste Single "Durch den Monsun" und dieser Song hat zu einem gigantischen Erfolg geführt. Tokio Hotel hat laut Sony Music mehr als zehn Millionen Platten verkauft und in 68 Ländern mehr als 70 Platin- und 120 Gold-Awards verliehen bekommen. Die Band selbst war damals noch im Teenager Alter und ich glaube es ist die letzte Band, die so eine Euphorie entfachen könnte. Irgendwann wurde es so viel, dass die Zwillingsbrüder sogar das Land verlassen mussten. Nun sind sie wieder da. Zurück in Berlin und längst keine Welpen mehr. Der Zahl der Menschen, die Tom und Bill kennen und es aufregend finden, dass sie wieder hier sind, im Vergleich zu denen, die ihre Musik aktiv hören ist in den letzten Monaten durch eine sehr prominente Liebesbeziehung noch weiter auseinander gegangen. Wie geht eine Band mit so etwas um? Das habe ich sie gefragt. Wir sprechen über den Schmerz ihrer Karriere, über ihren riesigen Freiheitsdrang und ihre anhaltende Zukunftsangst. Warum waren sie früher mutiger als jetzt, kennen die Zwillinge das Gefühl der Einsamkeit und wie lebt es sich ohne Welpenschutz? MEINE GÄSTE: https://www.instagram.com/tokiohotel/ SHOWNOTES Hinter die Welt - https://www.youtube.com/watch?v=91VYT9c9rnE Durch die Nacht mit Joop – https://vimeo.com/17665501 Bill Kaulitz Buch: https://bit.ly/3pz1tyd SUPPORTER: Teufel Lautsprecher – http://bit.ly/Teufel-HotelMatze Netflix – https://www.netflix.com/de/title/81233909 Justizministerium – www.bmjv.de/rechtso MITARBEIT: Musik: Jan Köppen Redaktion: Annie Hofmann Schnitt: Maximilian Frisch MEIN ZEUG: Wunschgäste bitte in die Kommentare: apple.co/2RgJVH6 Mein Newsletter: mailchi.mp/mitvergnuegen/matzehielscher Instagram: www.instagram.com/matzehielscher Linked In: www.linkedin.com/in/matzehielscher/ Mein Buch: bit.ly/39FtHQy
2 hr 2 min
Alles gesagt?
Alles gesagt?
ZEIT ONLINE
Yuval Harari, What Is the Meaning of Life?
Historian and author Yuval Harari, one of the most influential intellectuals of our time, is our guest on the second English-language episode of "Alles gesagt?" ("Nuff Said?"), ZEIT's never-ending podcast. Harari's book, "Sapiens: A Brief History of Humankind", was originally published in Hebrew in 2011 and is based on a series of 20 lectures from an undergraduate world history class he had taught. It has sold over 12 million copies and was in the top three of The "New York Times" bestseller list for 96 consecutive weeks. Barack Obama, Bill Gates, Mark Zuckerberg and Angela Merkel, among others, are all admirers of Harari's work. In 2016 he wrote "Homo Deus", this time focussing on the future of humankind; his third book, 21 Lessons for the 21st Century, was published in 2018. Both have become international bestsellers. This week his latest book will be released: the graphic novel "Sapiens – The Birth of Humankind". The hosts of "Alles gesagt?", Jochen Wegner and Christoph Amend (both based in Berlin) met with Yuval Harari, who lives in Tel Aviv, via video call on October 14th. (The session was also streamed live on ZEIT ONLINE.) Harari was born in 1975 near Haifa and studied in Jerusalem; he finished his PhD in Oxford with a focus on medieval military history and wrote his dissertation on "renaissance military memoirs of noblemen". In this episode of our podcast Harari talks about a wide range of topics from religion to politics, Covid-19 to artificial intelligence; he describes spending weeks in a silent retreat, visiting a secret unit at Google and what it takes to become a bestseller writer. We hear what it was like growing up in a conservative Israeli family and realising he was gay at the age of 21, and how this personal experience has influenced the way he thinks about the world, human beings and history. At the end of this episode, Harari fact-checks key scenes of the show Game of Thrones and finally, after three hours and 44 minutes, he has nothing left to say. Because at "Alles gesagt?" the conversation is only over when the guest says it's over.
3 hr 44 min
More episodes
Search
Clear search
Close search
Google apps
Main menu