#07 Die Verhältnisse zum Tanzen bringen: Beethovens "Eroica-Variationen" (7/18)
Play • 32 min

Ein ziemlich harmloser Tanz aus seinem Ballett "Die Geschöpfe des Prometheus" wird für Beethoven zum kreativen Spielfeld. Kein Stein bleibt auf dem anderen, Beethoven probt die revolutionäre Umgestaltung: Auch scheinbar festgefügte Strukturen lassen sich auf die erstaunlichste Weise verwandeln. Erst später verwendete Beethoven dieselbe Musik auch für das Finale seiner 3. Symphonie, der Eroica. Igor und Anselm werfen natürlich auch einen Blick auf die Symphonie.

Musikbeispiele

4:38 Beethoven: Eroica Variationen op. 35. Friedrich Gulda, Beethovenfest Bonn 1970, zu hören auf YouTube

5:34 Beethoven: Sinfonie Nr. 3 Es-Dur, op. 55. Bearbeitet für Klavier von Franz Liszt, Finale

17:57 Beethoven: Sinfonie Nr. 3 Es-Dur, op. 55. Bearbeitet für Klavier von Franz Liszt, aus Finale: Poco Andante

22:17 Beethoven: Klaviersonate C-Dur op. 53 (Waldsteinsonate), Übergang zum Rondo

27:31 Beethoven: Sinfonie Nr. 3 Es-Dur, op. 55. Bearbeitet für Klavier von Franz Liszt, aus Finale: kurz vor Schluss

29:58 Mendelssohn-Bartholdy: Variations sérieuses

30:15 Mendelsohn: Variations sérieuses. Swjatoslaw Richter, zu hören auf YouTube

Viele der besprochenen Titel findet Ihr in unserer Spotify-Playlist!

More episodes
Search
Clear search
Close search
Google apps
Main menu