98 - Warum Frauen schlecht verdienen
Wiedergabe • 26 Min.

Heute sprechen wir über Frauen, Lohn und den sogenannten Gender-Pay-Gap. 
Am 8. März ist der internationale Frauentag. Weltweit gehen an diesem Tag Frauen auf die Straße, um ihre Errungenschaften zu verteidigen und auf das aufmerksam zu machen, was noch erkämpft werden muss. Wir wollen diesen Aktionstag nutzen, um uns der anhaltenden Lohnschere zwischen Männern und Frauen zu widmen. Denn Frauen bekommen trotz gleicher Leistung noch immer weniger Geld für ihre Arbeit. Frauen verdienen im Schnitt in Österreich stündlich ein Fünftel weniger als Männer. Wir fragen uns heute: Was hat sich hier eigentlich in den letzten Jahren getan, und was nicht? Warum sind wir immer noch mit dieser riesigen Einkommensschere konfrontiert? Wie kommt es überhaupt zu dieser klaffenden Lücke? Wie hat sich die Pandemie auf die lohnbezogene Ungleichheit zwischen den Geschlechtern ausgewirkt? Und was können wir dagegen tun?

Darüber spricht Flora in der heutigen Folge mit Katharina Mader. Katharina Mader ist Ökonomin, Referentin in der Abteilung Frauen und Familie der Arbeiterkammer Wien und wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Wirtschaftsuniversität Wien.

Weitere Folgen
Suche
Suche löschen
Suche schließen
Google-Apps
Hauptmenü