#64 Golden Times – Die Wirkung des Euro, die man nicht aussprechen darf...(02.12.2021)
Play • 11 min

Es ist ein delikates Problem, sagt Degussa Chefvolkswirt Thorsten Polleit: "Der europäische Bankenapparat ist mittlerweile übermäßig groß geworden: 37 Billionen Euro. Das ist nicht nur groß in absoluten Zahlen, sondern auch im Verhältnis zur Wirtschaftsleistung." Aber darüber traut sich fast niemand zu sprechen. Das Problem dabei: Das Wachstum im Euroraum lässt nach. Das macht den hoch verschuldeten Banken und Staaten das Leben schwer. "Der Geldmengenüberhang wird immer größer. Ebenso der Inflationsdruck." Und diese Tendenz, so befürchtet Polleit, wird sich weiter beschleunigen. "Es ist keine gute Entwicklung, dass Banken immer größer werden, da damit die Gefahr der Einflussnahme auf die Industrie zunimmt." Anleger sollten dringend Maßnahmen ergreifen, der Geldentwertung entgegenzutreten. Eine Möglichkeit ist das Halten von physischem Gold. "Da kann ich mir im nächsten Jahr vorstellen, dass die Marke von 2.000 USD genommen wird."

More episodes
Search
Clear search
Close search
Google apps
Main menu