Vermeide Animationen in PowerPoint - bis du diese Episode gehört hast!
Play • 24 min

PC’L begeistert in dieser Episode Anna für PowerPoint-Animationen!

Natürlich nicht für schreckliche Text-Animationen, so wie das früher leider oft gemacht wurde. (Wir vermuten ja, dass genau aus dieser Zeit der schlechte Ruf von PowerPoint kommt.)
Sondern für Animationen, die helfen, Botschaften zu transportieren.

Denn mittlerweile ist PowerPoint, das vermutlich in 99 Prozent aller deutschen Unternehmen im Einsatz ist, ein starkes Werkzeug, das deine Präsentation zum unvergesslichen Hingucker machen kann.

Zum Beispiel mit den 3D-Modellen von PowerPoint. Die animierten Objekte kannst du nach Belieben in deine Slides einsetzen, um damit beispielsweise Breakout-Clips herzustellen. (Breakout-Clips? Folge dem Link in den Shownotes!)

Außerdem erklärt PC’L, wie der Morphen-Übergang funktioniert und wie genau Anna sich eine Titel-Folie im „James-Bond-Stil“ bauen kann. (Alle Links und Anleitungen in den Shownotes!)

Unsere drei Learnings für dich:

  1. Nur dann Animationen einsetzen, wenn sie einen Sinn ergeben.
  2. Komplexe Grafiken, die schrittweise aufgebaut werden – so, wie im Erklärfilm üblich – sind leichter verständlich.
  3. Lass dich von dem inspirieren, was dich eh begeistert – und schon hast du gute Ideen für sinnstiftende Animationen.

Viel Spaß beim Hören.
Und viel Spaß beim Experimentieren mit PowerPoint!

Shownotes

  • Die Breakout-Clip-Animation mit dem Hai: www.linkedin.com/posts/praesenta…
  • Kostenlose Vektor-Grafiken, meist im SVG-Format: de.vecteezy.com/
  • Günstige Vektor-Icons (man benötigt das Abo, um die Icons im SVG-Format herunterladen zu können): thenounproject.com/
  • Kostenlose Videos: pixabay.com/de/videos/
  • Mehr kostenlose Videos: www.pexels.com/de-de/suche/video…
  • Anleitung
    So kannst du in PowerPoint eine Form von einer anderen Form subtrahieren:
    1. Platziere auf der Folie ein großes Rechteck
    2. Lege auf das Rechteck eine andere Form, z. B. die Silhouette eines Menschen
    3. Klicke erst das Rechteck an, dann – mit gedrückter Shift-Taste – die darüber liegende Form (beide Formen sind markiert)
    4. Wähle im Menü: Formformatierung > Formen einfügen > Formen zusammenführen > Subtrahieren
    5. Jetzt hat das Rechteck ein Loch: Die eine Form ist von der anderen subtrahiert worden
    6. Nun kannst du hinter das Rechteck ein Video legen; es ist durch das Loch im Rechteck sichtbar

Mehr von uns

Credits

Episoden-Bild: Jason Chen, Unsplash.

Unsere Portrait-Fotos: Nina Grützmacher.

Podcast-Postproduktion, seit Januar 2021: Dirk Kuckertz, Tonwerk Eschweiler.

Musik, ab 31.12.2020: „Funky Illusion“ von Pavlo Butorin (PremiumBeat),
bis 17.12.2020: „Endless Possibilities“ von Peter McIsaac Music (PremiumBeat).

More episodes
Search
Clear search
Close search
Google apps
Main menu