Folge 12: Familienfinanzen: So investieren Tino und Sarah
Play • 59 min
Kein "Schatz, ich vertrau Dir", sondern Teamwork

Sarah und Tino: Verheiratet, einen Sohn, Mitte Dreissig - wie investieren sie? Und vor allem: Wie antwortet jeder der beiden auf diesen Fragenkatalog?

Wir wurdest Du erzogen in Gelddingen?

  • Wie wurde bei Dir in der Familie über Geld geredet, was für eine finanzielle Bildung / finanzielles Mindset hast Du mitbekommen?
  • Was war wichtig, was unwichtig, wenn es ums Geld ging (beispielsweise Sparen versus Konsum)
  • War genug Geld da oder war es immer knapp?
  • Wie würdest Du Dein finanzielles Mindset beschreiben?

Kennenlernen

  • Wie habt ihr Euch kennengelernt? Durfte / wollte Tino als Gentlemen einladen oder ist das einfach nur peinlich und unzeitgemäß?
  • Wie seid Ihr Euch in Gelddingen näher gekommen? Ab wann war das ein Thema für Euch?
  • War das finanzielle Verhalten des anderen (haut die Kohle raus wie nix Gutes oder geizig bis dort hinaus) ein Punkt, den beim Kennenlernen wichtig war?
  • Wie wichtig ist Dir grundsätzlich ein finanziell ähnliches Mindset?

Status jetzt

  • "Mi casa es tu casa" oder "Jeder hat sein eigenes Konto / Depot" und es gibt ein gemeinsames Konto für die Familienausgaben?
  • Was habt ihr jetzt für Assetklassen am Start?
  • Über welche Summen reden wir (ganz grob, damit unserer Hörer sich ein Bild machen können)
  • Wie sind die Rollen jetzt im Operativen verteilt? Budgettracking, ETF-Kauf, Rebalancing, Steuererklärung, …
  • Wie werden strategische Entscheidungen gefällt.
  • Wie war der Weg dorthin? Hast sich das so ergeben (jeder macht, was er am besten kann oder worauf er Lust hat) oder habt ihr das strategisch aufgeteilt?
  • Was läuft gut?
  • Wo gibt es immer wieder Konflikte?

Zukunft

Was plant ihr für die Zukunft? In 10 Jahren (2032) seid ihr Mitte 40, in 20 Jahren (2042) Mitte 50. 20 Jahre kann man nicht planen, aber wie könnte die nächste Dekade ablaufen?

Berufliche Weiterentwicklung

  • Vermögenswachstum: Konkrete Ziele welche Summe Ihr erreichen wollt, welche Assetklassen,
  • Private / familiäre Ziele

Euer Ratschlag für andere Paare

  • Sarah: Worauf sollte eine Frau bei der Männerwahl achten, damit Finanzen nicht zum Stressfaktor in der Beziehung werden?
  • Tino: Worauf sollte ein Mann bei der Frauenwahl achten, damit Finanzen nicht zum Stressfaktor in der Beziehung werden?
  • Beide: Wie regelt man finanzielle Differenzen so, dass sie die Beziehung nicht dauerhaft belasten? Finanzthemen sind ein - wenn nicht der - Scheidungsgrund.

Links zum Thema

Die Medienempfehlungen unserer Gäste

Beide hören gerne den Deutschlandfunk. Nicht nur die Finanzthemen, sondern das ganze Spektrum. Dabei lernt man immer neue Themen kennen. Wenn die beiden den DLF-Anreisser interessant finden wird weiter recherchiert.
Ansonsten lautet die Medienempfehlung der beiden: Reden, und zwar mit möglichst vielen Menschen. Sarah ist eine ganz Harte: Sie schreckt selbst vor den Produktpräsentationen einer Bank nicht zurück. Es lebe die Diversität. Wer viele verschiedene Blickwinkel kennenlernt, wird nachher für sich eine bessere Entscheidung treffen.

Search
Clear search
Close search
Google apps
Main menu