Spezifikationskonfusion um USB4 2.0 | Bit-Rauschen 2022/19
Play • 34 min
Mit Carsten Spille und Christof Windeck

Die Bezeichnungen der USB-Spezifikationen werden immer vertrackter. Man könnte fast meinen, das Industriegremium hinter den USB-Standards sei auf maximale Verwirrung aus. Denn auf die Spezifikationsversionen USB 2.0, USB 3.0, USB 3.1, USB 3.2 und USB4 folgt nun USB4 2.0.

Das Gute an USB4 2.0 ist eine schnellerer Datentransfermodus mit 80 Gbit/s, denn bisher waren es höchstens 40 Gbit/s. Doch USB4 folgt zu stark dem Motto „alles kann, nichts muss“. Das macht es Käufern von Notebooks, PCs und Peripheriegeräten schwerer, zueinander kompatible Produkte zu finden.

In Folge 2022/19 von "Bit-Rauschen: Der Prozessor-Podcast von c’t" sprechen die c’t-Redakteure Carsten Spille und Christof Windeck über USB4 2.0 und die Unterschiede zu USB 3.x sowie zu Thunderbolt 3 und 4.

Anregungen, Lob und Kritik zum Podcast gerne per E-Mail an bit-rauschen@ct.de. Bit-Rauschen bei Twitter: @Bit_Rauschen

Alle Podcast-Folgen sowie auch alle c’t-Kolumnen "Bit-Rauschen" finden Sie unter ct.de/bit-rauschen

Noch mehr Lust auf Podcasts? Hier finden Sie noch viele weitere aus dem Heise-Universum: Hören Sie von uns – unsere Podcasts

Search
Clear search
Close search
Google apps
Main menu