BÄM! - Der Erfolgspodcast - Folge 7
Play • 19 min
Wert, Wertschätzung und Dankbarkeit

Hallo liebe Hörer hier bin ich wieder, Artur Hildebrandt, mit einer neuen Folge meines Erfolgspodcast BÄM! Erfolg kann so einfach sein.

Heute habe ich mir ein ganz besonderes Thema rausgesucht, und zwar einen ganz bestimmten Glaubenssatz, und der Glaubenssatz lautet „ich bin es nicht wert“. Denn dieser Glaubenssatz, „ich bin es nicht wert“, kann sich auf ganz viele Dinge beziehen z.b. ich bin es nicht wert erfolgreich zu sein, oder ich bin es nicht wert, geliebt zu werden. Also dieser grundsätzliche Glaubenssatz dass ich es nicht wert bin.

Und diesen Glaubenssatz habe ich ihn mir entdeckt, als ich meine letzte Folge angehört habe. Denn die Ich-Botschaften, die haben mir eines vermittelt, mehr über mich, und meine Glaubenssätze nachzudenken. Und zwar, wie ich mich verhalte, und was ich tue, und was in meinem Leben passiert. Und dann habe ich mich gefragt: „warum bin ich eigentlich so erfolgreich, und warum habe ich keine Partnerin.“ Und da kam der Glaubenssatz eben hoch, „weil ich es nicht wert bin, geliebt zu werden“ und dann kam noch ein weiterer Glaubenssatz auf, „weil ich es nicht wert bin, schön zu sein.“

2 Glaubenssätze die mit meinem Wert zu tun haben. Aber was bedeutet das eigentlich, WERT zu sein, oder es nicht WERT zu sein?

Da habe ich in meinen Spaziergängen lange darüber meditiert. Ich habe mir viele Gedanken gemacht und mich gefragt: „ja was bedeutet es eigentlich wert zu sein?“

Und dann kam mir eine Antwort. In unserer Gesellschaft definieren wir unseren Wert sehr häufig über das Außen, also wir schauen uns an ob wir es wert sind von jemandem geliebt zu werden. Das heißt wir bewerten uns in Bezug auf eine andere Person. Oder, wir fragen uns die Frage „bin ich es wert dieses Auto zu besitzen?“ Also wieder die Frage in Bezug auf so ein teures Auto, letztendlich auch die Frage „gönne ich mir so ein teures Auto“?

Wert kann also von Außen betrachtet werden.

Aber Wert kann auch von Innen betrachtet werden. Also im Bezug auf mich selbst und die Frage. „Was bin ich mir eigentlich selbst Wert?“ „Verstehe ich überhaupt meinen eigenen Wert und wie definiere ich denn meinen eigenen Wert?“ Und als ich mir über diese Fragen Gedanken gemacht habe, ist mir die erste Frage in Sinn gekommen was ist die Bedeutung von Wert?

Im Kern bedeutet Wert einfach nur ein Ausdruck von Qualitäten. Also welche Qualitäten habe ich denn in mir? Welche Werte schlummern in mir? Und da hab ich nachgedacht und bin auf viele Qualitäten gekommen.

Ich bin zum Beispiel ein sehr guter Zuhörer. Und analytisch bin ich unwahrscheinlich schnell. Ich kann Probleme schnell vereinfachen und auf den Punkt bringen. Das ist eine große Qualität von mir. Und ich kann Menschen begeistern, ich kann Menschen in ihren Gedanken führen und ich kann Menschen dabei helfen Glaubenssätze aufzulösen… eine weitere Qualität von mir. Ich kann mich einfühlen in den Menschen und ich kann mitfühlen. Ich kann den Menschen so gesehen, an der Stelle abholen wo er gerade gefühlstechnisch steht und ihn dann in ein besseres Gefühl führen, und damit auch in ein besseres Leben. Aber ich kann natürlich auch gut mit dem Computer umgehen oder handwerklich bin ich ganz geschickt. Weitere Qualitäten die ich in mir habe.

Also es geht auch darum mir wieder selbstbewusst zu werden, welche Qualitäten ich besitze. Um auch meinen Wert kennenzulernen, um meinen Wert zu verstehen und mich selbst wertschätzen zu können. Also wertschätzen zu können in dem Sinne dass ich verstehe, wie wertvoll ich selbst bin. Für mich, und mein Leben. Ich glaube ganz ehrlich dass das der wichtigste Punkt ist, dass wir für uns verstehen dürfen wie wertvoll wir selbst für uns selbst sind. Und für unser Leben. Denn wie ihr wisst erschaffen wir unser Leben, und wenn wir uns unserer Werte oder unseres Wertes, ja das ist besser gesagt, unseres Wertes bewusst sind, dann wissen wir auch, dass wir wert sind, viele Dinge in unserem Leben zu haben. Dann sind wir es auch wert, Reich zu sein, dann sind wir es auch wert erfolgreich zu sein oder geliebt zu werden, und glücklich zu sein und erfüllt zu leben. All das kommt mit dem Bewusstsein, welche Werte in uns stecken.

Und die Werte stecken in jedem, ganz egal wie schlecht das Leben ist. Ich glaube wir haben Wert für jeden in unserem Leben. Denn wir helfen den Menschen ihre Erfahrungen zu machen, die sie machen wollen. Wir sind für Menschen da, wenn Sie uns brauchen, was für ein toller Wert. Natürlich wieder nach außen gerichtet, aber wir sind da, dass ist allein der Wert.

Und dieser Wert ist eben nicht nach außen gerichtet, sondern er kommt von Innen. Er zeigt mir letztendlich, das allein, dass ich hier auf dieser Welt existiere in dieser Realität. Dass ich es wert bin. Und mehr gilt es nicht zu wissen. Ich bin es wert, weil ich hier existiere, weil ich hier lebe, auf diesem wunderschönen Planeten und damit meine Aufgabe erfülle. Das ist der Grund, warum ich wertvoll bin. Warum ich wertig bin. Ich bin wert. Ich bin wert geliebt zu werden. Wir sind das alle, weil wir alle hier existieren und weil wir alle hier leben.

Ohne uns gegenseitig im Leben zu bereichern, würden wir ein ziemlich langweiliges Leben leben. Überlegt einmal, ihr würdet einfach nur alleine durch diese Welt spazieren und kein Austausch haben. Ihr würdet nicht miteinander philosophieren können, ihr würdet eure Themen für die ihr euch begeistert nicht austauschen können. Schaut einmal, welchen Wert wir in unser Leben bringen, allein dass wir da sind, allein dass wir uns für Themen begeistern und, allein weil wir uns austauschen. Und dann gibt es noch so viel weitere interessante Dinge.

Seitdem ich verstanden habe, dass mein Leben aus dem Innen entsteht, und sich im Außen einfach nur widerspiegelt, ist mir klar geworden, dass ich mich selbst wertschätzen darf. Ich darf meine Werte und meine Qualitäten, also meine Eigenschaften, selbst wertschätzen und dankbar dafür sein. Denn dann kann sich mein Leben verändern, dann kann mein Leben wertvoll werden, voller Wert, für mich natürlich weil es geht hier um mein Leben, und für dich natürlich um deins. Aber wie will ich ein wertvolles Leben leben, wenn ich mir selber meines eigenen Wertes nicht bewusst bin? Es geht nicht! Es ist so einfach.

Wenn ich mir meines Wertes nicht bewusst bin, kann ich kein wertvolles Leben leben. Dann bin ich es eben nicht wert. Und seitdem ich diesen Einblick, diese Erkenntnis gewonnen habe, dass es um meinen inneren Wert geht, also wie ich mich fühle, wie ich mich wertig fühle, und wie wertvoll ich mich selbst einschätze, für mich und mein Leben und für andere natürlich auch, um so wertvoller ist mein Leben geworden. Allein in den letzten Tagen fühle ich mich ganz anders, weil ich weiß meine Qualität, ja meine Qualitäten und Eigenschaften sind wertvoll. Für mich weil ich mein wunderschönes Leben erschaffe und für andere, weil ich ihnen etwas widerspiegeln was in ihrem Leben wichtig ist und manchmal, weil ich ihr Arschengel bin, um ihre Knöpfe zu drücken und sie dahin zu bewegen sich zu verändern und manchmal, kann ich sie in der Veränderung unterstützen. Und dann bin ich natürlich auch wertvoll. Ich bin also ganz egal was ich tue, für jeden und alles wertvoll. Und das ist ein wunderbarer Gedanke. Ganz egal was ich tue, ich bin wertvoll.

Wenn ich so drüber nachdenke und in mich hinein fühlen, entspannt sich mein ganzer Körper bei diesem Gedanken. Denn es ist schön zu wissen, dass ich wertvoll bin. Ganz einfach deswegen weil ich hier auf dieser Erde bin.

Und dann werde ich natürlich auch wertvoll für andere Menschen. Viel wertvoller, als ich mir das vielleicht dachte oder denke. Alleine wenn ich dich dazu inspiriert habe, neu über Wert nachzudenken, und dir deines eigenen Wertes bewusst zu werden, dann war ich in meiner Sicht sehr wertvoll. Und ich hoffe natürlich, dass du es genauso siehst. Das ich wertvoll in deinem Leben bin und natürlich dieser Podcast.

Wert ist wirklich relativ. Relativ abhängig davon, wie wir ihn sehen. Und dafür können wir natürlich einen Vergleich anstellen, Vergleich mit anderen, Vergleich mit Dingen Vergleich mit Ereignissen, oder mit unseren Auswirkungen und Ergebnissen die wir erzählen. Aber ich denke wir sollten den Vergleich lassen. Wir sollten uns einfach nur unser Selbstbewusstsein und wie gesagt, wenn wir verstehen dass das Leben aus dem Innen heraus entsteht und dann im Außen sich nur zeigt, dann können wir unser Leben richtig wertschätzen. Denn dann können wir alles was uns im Außen begegnet wertschätzen, den es ist unsere Kreation wir haben es erschaffen. Und so ist es für mich eine ganz wichtige Übung, mich immer wieder an meinen Schreibtisch zu setzen, und mir Gedanken zu machen, wofür ich in meinem Leben dankbar bin und was ich wertschätze.

Zum Beispiel meine Tochter. Für meine Tochter bin ich unwahrscheinlich dankbar. Und ich weiß ich habe sie erst im Innen erschaffen und dann in mein Leben gezogen. Ich bin dankbar für mein Haus, in dem ich lebe. Ich wertschätze es sehr, und für den schönen großen Garten, den ich genießen kann, jeden Tag. Ich bin dankbar für mein tolles Auto, für meine Arbeitsstelle, für meine Kollegen. Ich bin dankbar für meine Kleidung und für meine schönen Anzüge. Ich bin dankbar, dass ich mich gesund ernähren darf. Für all das bin ich dankbar und habe eine große Wertschätzung.

Ich schätze es sehr den Edeka einfach um die Ecke zu haben und hinlaufen zu können. Ich schätze es sehr, jeden Morgen 2 Stunden spazieren gehen zu können. Das gönne ich mir. Und das schätze ich sehr. Ich schätze mich Wert, mir selbst diese Dinge zu gönnen. Also mir selbst es wird zu sein. Und das ist eine Übung die ihr jeden Tag machen könnt. Die Du jeden Tag machen kannst. Ich stelle mir oft vor, nein ich halte mir vor Augen, was ich erschaffen habe und bin dankbar dafür und damit schätze ich mein Leben wird und damit mich selbst. Und das ist glaube ich sehr, um was es im Leben geht, auf jeden Fall in meinem Leben. Das ich dankbar bin für mein Leben so wie es ist.

Und in dem Bewusstsein, dass ich es ändern kann, wenn ich es möchte. Wenn mir etwas nicht gefällt, dann verändere ich meine Glaubenssätze, dann setze ich mir Ziele und ich verändere meine Werte, und dann verändert sich mein Leben. So einfach ist der Mechanismus. Das habe ich ja in einem meiner letzten Podcast Folgen erklärt, also in Folge 5. Und wenn ich mein Leben wird schätze, dann wertschätze ich mich selbst. Denn wie gesagt, das Leben entsteht aus meinem Inneren nach meinen Vorstellungen und wenn ich diese wertschätze dann bringe ich mir selbst die größte Wertschätzung gegenüber. Deswegen mein Tipp. Seid dankbar für eure Lieben seid dankbar für jeden Morgen den ihr im Bad steht und euch im Spiegel sieht. Seid dankbar fürs Zähneputzen. Seid dankbar für gute Musik, die ihr hört. Seid dankbar, für eure gute Laune, für eure Begeisterung und für eure Liebe fürs Leben. Seid dankbar für die Menschen die in eurem Leben sind. Sei dankbar für all die Dinge, die wir hier in Deutschland genießen. Es geht uns so gut. Alleine, dass wir auf guten Straßen fahren können, dass wir öffentliche Einrichtungen haben, Bibliotheken, Kulturveranstaltungen, und und und. Es gibt so vieles, für dass wir dankbar sein können, du und ich.

Ich bin es auf jeden Fall. Und das macht mein Leben sehr wertvoll. Das macht mich sehr wertvoll. Denn ich weiß, dass ich mit dieser Wertschätzung mich selbst wertschätzen. Und deswegen weiß ich jetzt, nach dieser Folge, dass ich es wert bin, geliebt zu werden. Denn ich liebe mich selbst, und das ist das Wichtigste. Dann können mich auch andere lieben. Nur so rum geht der Schuh zu nicht andersherum.

Und ich liebe es reicht zu sein. Ich liebe es viel Geld zu verdienen, und ich liebe es einfach Spaß und Freude am Leben zu haben. Weil ich es wert bin, dass ist mir jetzt voll und ganz bewusst.

Und ich hoffe, dass ich dich mit dieser Folge, die mit Sicherheit etwas anders war als meine anderen,. begeistere, zum Nachdenken anregen und zu dir führen. Dass du anders über Wert nachdenkst und dir bewusstes wie wertvoll du für dich in deinem Leben bist.

Hoffentlich das Wertvollste. Denn das bin ich für mich, dass habe ich für mich entdeckt und jetzt wünsche ich dir noch einen schönen Sonntag und einen guten Start in die Woche. Genieß den Podcast, hör ihn vielleicht noch einmal und denk über deine Qualitäten nach. Über das, wofür du dankbar sein kannst. Was du wertschätzt in deinem Leben. Schreibe es dir auf in dein Büchlein, und lies es dir immer wieder vor und dein Leben wird sich verändern, du wirst ein immer besseres Leben leben. Denn das Gesetz der Anziehung besagt, dass das auf was wir uns fokussieren, wird immer mehr in unserem Leben.

Wenn wir uns jeden Tag mit den Dingen beschäftigen für die wir dankbar sind für die wir Wertschätzung empfinden, Freude Spaß und Begeisterung, dann wird das mehr in unserem Leben. So geht es auf jeden Fall mir. Ich habe mit dieser Technik verdammt viel Spaß in meinem Leben. Verdammt viel Freude und verdammt viel Begeisterung. BÄM! Das war's für heute. Ich wünsche euch, nein, ich wünsche dir, und natürlich allen Hörern da draußen ganz viel Spaß an diesem Sonntag, viel Freude und viel Glück.

Mach's gut!

Bis nächste Woche

Dein Artur

Search
Clear search
Close search
Google apps
Main menu