RAKETENSTART - Recht & Businesswissen für Startups, Unternehmertum, Gründung & Selbständigkeit
ROAMLIKE - Marketingrevolution durch kostenlose Produkte für Airbnb-Gäste? Wie Jens Büschgens durch Produktplatzierung Partner wie L'Oréal und Tchibo zur Ausstattung von Apartments gewinnt
Dec 22, 2019 · 40 min
Play episode

Diese Woche ist der in der Business Punk Top 100 Watchlist für 2020 platzierte Gründer von Roamlike Jens Büschgens bei Madeleine Heuts zu Gast im Podcast!

Während des Studiums musste Jens sich etwas dazuverdienen und vermietete seine Wohnung gelegentlich über Airbnb. Doch der Aufwand war größer als zunächst gedacht, denn Reisegäste sind anspruchsvoll, wenn es um die Unterkunft im Urlaub geht. Er bemühte sich also, seinen Gästen unvergessliche Aufenthalte in seiner Wohnung zu bieten. Doch die finanziellen Ausgaben waren enorm: Bettwäsche, Dekoration und Kleinigkeiten wie Shampoo und Snacks waren teuer. Schnell stellte sich die Frage: „Warum bezahle ich all diese Dinge eigentlich selbst? Ich mache doch Werbung, indem ich die Produkte in meiner Wohnung platziere und meinen Gästen zur Verfügung stelle.“ Als Marketing-Student wurde ihm schnell klar, dass dieser Werbeeffekt deutlich angenehmer und überzeugender ist, als bisherige Werbemaßnahmen im TV oder online.

Die Geburtsstunde von Roamlike: Gemeinsam mit seinen Mitgründern Tim Kohlen, Martin Korus und Hendrik Schubert verfolgt Jens mit dem Startup nun die Vision, die "ehrlichste Werbeform der Welt" durch Erlebnisse zu entwickeln. Überzeugt von diesem neuen Marketingkanal sind auch bereits große Markenpartner wie L'Oréal, GROHE, pinqponq oder Tchibo. 

Welche Pläne der Gründer Jens und Roamlike für 2020 verfolgen und was Roamlike mit der Gründungsidee von Madeleine Heuts für Raketenstart zu tun hat, erfahrt ihr in der dieswöchigen Podcastfolge.

Mehr Infos rund um Jens Büschgens und Roamlike findet ihr unter: https://roamlike.com/.

Infos zu Raketenstart findet ihr auf Instagram unter @raketenstart.de, auf Facebook, LinkedIn oder auf unserer Website https://www.raketenstart.de. Kontaktiert uns gern über Social Media oder per Mail an podcast@raketenstart.de.

Hier kannst du dich auch zum Raketenstart-Newsletter anmelden: https://mailchi.mp/c8e62dbf5ed9/raketenstart.

Themen der Folge:

Gründertum aus Heinsberg: Roamlike stellt sich vor. Jens Büschgens - vom “Superhost” zum Gründer. Das bietet Roamlike: der Mehrwert im Vergleich zu herkömmlicher Werbung (1:30)

Vom Skateplatz zum Gründerteam, Erfahrungsbericht San Francisco und Silicon Valley mit dem German Accelerator, Aufenthalt im Super Startup Adventure Camp von Lex Rocket und Haufe in Los Angeles. Größte Learnings? Der Unterschied zwischen der deutschen und amerikanischen Gründerszene? Networking und Socializing - ein amerikanisches Erfolgsrezept? (4:20)

Produktplatzierung in Airbnb- und Ferienwohnungen: Wie ist der Prozess und wer profitiert von diesem Konzept? Was ist das “WelcomeBook”? Wie überzeugt man große Consumer Brands, wie L´Oreal, Beiersdorf oder Tchibo? (11:30)

Sind Accelerator-Programme, wie “WeWork Labs”, “German Accelerator” und “Startplatz Accelerator” sinnvoll und empfehlenswert? (15:45)

Raketenstartjahr für Roamlike: Pläne für 2020?  (17:15)

Kooperation: Welche Voraussetzungen müssen Werbepartner erfüllen, um platziert zu werden? Welche Vorteile bieten sich für Startups hinsichtlich Produktentwicklung? (18:40)

Die Markenrecherche und Namensänderung - aus “Plaze” wurde“Roamlike”. Wie sich das auf die Idee zu Raketenstart auswirkte. Legal Hacks und Fuckups zum Markenschutz (21:00)

Tipps aus dem Sales und Marketing für Plattformen: Wie löse ich das Henne-Ei-Problem? (32:40)

Scaling Up: Starke Markenpartner, lokale Businesses und Geheimtipps für ein unvergessliches Urlaubserlebnis (36:30)


Search
Clear search
Close search
Google apps
Main menu