#126 Denken im Kopf des Kunden
13 min

Sicher kennst Du den alten Marketingleitsatz: “Denke im Kopf deines Kunden”. Aber was bedeutet das eigentlich genau? Und wo ist der Unterschied zwischen “im Kopf des Kunden denken” und “für den Kunden denken”? Klar ist es gut, sich Gedanken zu machen, was ein Kunde gebrauchen könnte. Das ist die Aufgabe eines guten Vertrieblers. Doch Vorsicht: Es ist nicht deine Aufgabe, dir Urteile über die Denkweise eines Kunden zu erlauben, ohne dass Du diesen überhaupt kennst. “Der kauft sowieso nicht, weil das bei solchen Kunden einfach nicht klappt.” Sicher? Denke darüber nach. Und treffe keine Entscheidung, die dein Kunde zu treffen hat, selbst. Denn so programmierst Du dein eigenes Unterbewusstsein gegen dich! Viel Spaß beim Zuhören!

Search
Clear search
Close search
Google apps
Main menu