#Sonderfolge Außendienst in Corona-Zeiten
Play episode · 18 min

Aus aktuellem Anlass geht es auch heute im Agrarpodcast erneut um den Corona-Virus. Geschäfte werden geschlossen, Veranstaltungen abgesagt, Investitionen verschoben. Doch wenn wir uns die Krise genau anschauen, werden wir feststellen, dass die Agrarbranche als systemrelevant einstufbar ist: Menschen müssen versorgt werden, und das im Zweifelsfall bei Grenzschließungen und Lieferengpässen ohne Steaks aus Argentinien oder Reis aus Asien. Regional erzeugte Lebensmittel rücken also in den Vordergrund. Die deutsche Agrarwirtschaft steigt in ihrem Stellenwert. Und genau da sollten wir als Agrarvertriebler ansetzen. Denn jede Krise bringt Verlierer und Gewinner mit sich - und jeder von Euch sollte versuchen, am Ende zu den Gewinnern zu gehören. Viel Spaß beim Zuhören!

More episodes
Search
Clear search
Close search
Google apps
Main menu