#162 “Action” erst, wenn´s eng wird?
20 min

Häufig ist es in Agrarfirmen so, dass sich die Vertriebler in guten Zeiten primär um Bestandskunden kümmern. Und erst in schlechten Zeiten fällt auf, dass der Bestand doch relativ bescheiden ist und nicht ausreicht, um Umsatzziele zu erreichen. Das ist ein Fehler. Denn gerade in guten Zeiten sollte man sich nicht auf einem Polster ausruhen. Schließlich ist der Agrarvertrieb ein Marathon und kein Sprint. Daher solltest Du dir Standards zur Neukundenakquise schaffen, die nicht saisonbedingt sind, sondern kontinuierlich. Wie das funktioniert, das hörst Du heute im Agrarpodcast! Viel Spaß beim Zuhören!

More episodes
Search
Clear search
Close search
Google apps
Main menu