#25 Warum COVID-19 Frauen wirklich härter trifft
Play • 45 min

Diese Folge wurde mit viel Herz von Anemone aufgenommen. 

---

Diese Folge ist Teil einer Podcastserie, die in Kooperation mit der Organisation "Women for Women International Deutschland" aufgenommen wurde. Gesprächspartnerin ist bei jeder Folge Caroline Kent - sie ist die Geschäftsführerin bei Women for Women International Deutschland.

---

Man hört und liest viel: fast überall auf der Welt sind Frauen und Mädchen von der Corona-Pandemie am meisten betroffen. In dieser Folge soll es jedoch nicht um Deutschland gehen - sondern um den afrikanischen Kontinent. 

Basis dieses Gespräches zwischen Caroline & Anemone ist das Paper von der Organisation Women for Women International Deutschland: 

"Unheard – Unseen: „Krieg kennen wir im Südsudan, aber COVID-19 ist schlimmer: Wenn man Schüsse hört, kann man fliehen oder sich verstecken. Vor dem Coronavirus dagegen kann man sich nicht verstecken.”

Wir sprechen in dieser Folge darüber, wie hart COVID-19 wirklich diese Länder getroffen hat und warum es gerade Frauen hart trifft. Welche Faktoren schuld daran sind und wie es mit der häuslichen Gewalt gegenüber Frauen auf dem afrikanischen Kontinent aussieht. 

Sind die Zahlen häuslicher Gewalt gestiegen? Liegt es am fehlenden Zugang zu Gesundheitsdienstleistungen, dass die Zahlen so hoch sind? Wie kann man selbst unterstützen und diesen Frauen helfen?

---

Website: https://womenforwomeninternational.de/ 

Instagram:https://www.instagram.com/womenforwomende/

More episodes
Search
Clear search
Close search
Google apps
Main menu