Eros und Psyche
Eros und Psyche
Sep 23, 2020
Sexuelle Szenen statt Mandalas zum Ausmalen? Das Gespräch mit Künstlerin Yssa
53 min

Wie kommt man von einer lustigen Idee geboren beim Aufenthalt in einem Flughafen zu einer parallelen Karriere in der erotischen Kunst? Und was bedeutet heisst die persönliche Maxime "Sex kann und muss sogar leicht sein?"

Eine ganz normale Frau mit einem Job, Freunden und einem Partner. Könnte man denken. Aber hinter jedem ganz normalen Menschen steckt dann doch etwas aussergewöhnliches dahinter.
Bei Yssa sind es ihre aussergewöhnlichen Zeichnungen. Von der ursprünglichen Idee Mahlbücher für Erwachsene zu machen kam sie dazu einzigartige Prints zu zeichnen und zu verkaufen. Mittlerweile ist sie auf Instagram bekannt und entsprechend viele Menschen kaufen ihre Kunst. Manchmal hängen die Bilder an der Wand, manchmal landen sie als Tattoos aber auf der eigenen Haut ihrer Fans.
Für Yssa ist der Anspruch an ihre Kunst klar: " Ich werde von einer Ästhetik getrieben, die mit Intimität und Sinnlichkeit zu tun hat". Ihre Kunst hat eine sonderbare Leichtigkeit, trotz der prickelnden Inhalte. Sex ist etwas worüber zwar jeder Bescheid weiss, aber keine spricht und in der Öffentlichkeit natürlich schon mal gar nicht.
Die Kunst verschafft ihr die Freiheit ihre Sicht auf die Sexualität darzustellen und zu teilen. Ihr Stil ist sehr fein. Sie seziert Pornos zu Hause, friert die Bewegungen in der Zeit ein und holt sie dann als Inspiration aus dem Film, auf ihre Blätter. Verletzlichkeit, Nähe, Kontrollverlust, das alles findet man in ihrer Kunst.
Ihr könnt euch aber selber am besten überzeugen und vielleicht begeistert ihre Begabung so wie ihre harte Arbeit auch euer Kunstgefühl.

Mit dem Code "EROSUNDPSYCHE" gibt es 20% Rabatt auf die Kunstwerke von YSSA


Gast: Künstlerin Yssa, Instagram
Host: Miriam Mottl, Fachärztin für Gynäkologie und Geburtshilfe, Sexualmedizinerin, Webseite

More episodes
Search
Clear search
Close search
Google apps
Main menu