Vererbter Hass | "Der falsche Gruß" von Maxim Biller
Play • 11 min

In Maxim Billers Roman "Der falsche Gruß" aus dem Jahr 2021 zeigt der Ich-Erzähler Dessauer dem berühmten Schriftsteller-Kollegen Barsilay bei einer Zufallsbegegnung den Hitler-Gruß. Was erst wie ein durch Alkohol und Wut zustande gekommener Ausrutscher erscheint, entpuppt sich als Zeichen eines verborgenen, tief verwurzelten Antisemitismus, die Biller mit diesem Buch analysiert. Eine Rezension

Diese Rezension als Blogpost

Mein Youtube-Kanal

Mein Instagram

Search
Clear search
Close search
Google apps
Main menu