Taten statt Warten: Klimaschutz jetzt!
Play • 27 min
Gastgeberin: Iris Jachertz

Die Heizkostenverordnung wurde Opfer des Wahlkampfs, eine Entscheidung dazu vertagt. Wer trägt die Kosten einer CO2-Bepreisung? Ungewiss. Das hat Folgen: Für Unternehmen, die Wohnungswirtschaft und Mieter sowie fürs Klima. Dabei wäre schnelles Handeln der Politik aus vielen Gründen dringend nötig! Das Wort Heizkostenverordnung klingt zunächst langweilig, entpuppt sich aber als spannendes Thema mit großer Bandbreite samt Handlungsfeldern auf diversen Ebenen. Die Bundestagswahl ist entschieden, der vorangegangene Wahlkampf hat dazu geführt, dass manche Entscheidungen vertagt wurden. Wenn man bedenkt, dass die EU mit der EED den Energieverbrauch um ein Drittel absenken will, dann braucht es entsprechende Verordnungen. Es fehlt eine rechtliche Grundlage für Investitionen, die dringend nötig wären, nicht zuletzt beim Blick auf die Klimaziele. Über dies und erstaunliche Ergebnisse einer Studie zur Rolle des Mieters im wohnungswirtschaftlichen Klimaschutz spricht Dr. Dirk Then Geschäftsführer KALORIMETA GmbH im Podcast.

More episodes
Search
Clear search
Close search
Google apps
Main menu