Stelldichein mit Sibel Kekilli
Play • 1 hr 4 min

Diese Woche rollen wir in unserem Podcast den digitalen roten Teppich für einen ganz besonderen Star-Gast aus: Sibel Kekilli ist Schauspielerin und hatte ihren ersten großen Erfolg mit dem Film «Gegen die Wand», später erreichte sie international noch größere Bekanntheit mit ihrer Rolle in «Game of Thrones». Gleichzeitig setzt sie sich seit vielen Jahren für weltweite Frauenrechte ein und ist Trägerin des Bundesverdienstkreuzes für ihr gesellschaftliches Engagement. Claudia Roth und Sibel Kekilli sprechen über ihr Engagement, über Schwere und Einsamkeit in der Coronakrise, über Rassismus- und Diskriminierungserfahrungen und über das von Sibel eröffnete Haus für Frauen in Brasilien (17:34). Sie erzählt von den Reaktionen auf ihre Rolle der Shae in «Game of Thrones» (55:07) und was sie als Königin von Deutschland gerne um sich herum hätte. 

Außerdem werfen Claudia und ihr Co-Moderator Horst Thieme einen Blick auf das Corona-Management der Bundesregierung, das gerade im Schatten von Personaldebatten unterzugehen scheint. Auch die aktuellen Entwicklungen in Russland um den Gesundheitszustand von Alexei Nawalny und die Militäraktivitäten in Richtung Ukraine bereiten den beiden Sorgen. Als gute Tat empfiehlt Claudia in dieser Woche eine Spende an die Frauenrechtsorganisation Mor Çatı in Istanbul. 



Informationen zu Mor Çatı: https://morcati.org.tr/

Spendenmöglichkeit: https://en.morcati.org.tr/donate/

Die nächste Folge erscheint am 27. April

Musik: Rainer von Vielen

Foto: Kristian Schuller

Artwork: Joachim Sommer

Produktion: Markus Schnitzler 

More episodes
Search
Clear search
Close search
Google apps
Main menu