Stelldichein mit Peter Reuss
Play • 56 min

Mit Peter Reuss, dem Deutschen Botschafter bei der UNESCO in Paris sprechen Claudia und Horst über die wichtige Arbeit dieser UN-Organisation in den Bereichen Bildung, Wissenschaft und Kultur. Der Einsatz für Frieden in der Welt ist die Grundidee der UNESCO und sie möchte die Bildungschancen und den Zugang zu Bildung weltweit verbessern. Gerade in Zeiten der Covid-Pandemie ist dies eine besondere Herausforderung. International bekannt ist die UNESCO für die von ihr ausgezeichneten Welterbestätten, von denen immer mehr durch die Klimakrise bedroht sind.

Claudia Roth und Peter Reuss erinnern sich im Gespräch an die gemeinsame Arbeit, wichtige Initiativen und Delegationsreisen, als Claudia Roth Beauftragte der Bundesregierung für Menschenrechtspolitik und Humanitäre Hilfe im Auswärtigen Amt war.

Außerdem sprechen Claudia und Horst über die Ermittlungen gegen den Verfasser der NSU 2.0 Drohschreiben, den Hass und die Hetze im Netz gegen die GRÜNE Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock, über die bedeutende Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts zum Klimaschutz sowie über die Covid-Pandemie Entwicklung in Indien, wo das Gesundheitssystem zusammengebrochen ist. Und beide hoffen, dass der Trainerwechsel gerade noch rechtzeitig kam und der FC Augsburg den Klassenerhalt schaffen wird.

In „Die gute Tat“ bittet Claudia Euch um Unterstützung für HateAid. Die Organisation ist eine wichtige Beratungsstelle, die Betroffene von digitaler Gewalt unterstützt.

Informationen zu Hate Aid: https://hateaid.org/

Die nächste Folge erscheint am 25. Mai! 

Musik: Rainer von Vielen

Foto: Kristian Schuller

Artwork: Joachim Sommer

Produktion: Markus Schnitzler 

More episodes
Search
Clear search
Close search
Google apps
Main menu