Der Unterschied zwischen Daytrading und Investieren
Play • 38 min
Der Unterschied zwischen DAYTRADING und Investieren - besonders wichtig in volatilen Börsenzeiten wie jetzt

Daytrader Jens Klatt erläutert die Unterschiede zwischen (kurzfristigen) Daytrading und (langfristigen) Investieren. Welche Handelsinstrumente sind wofür geeignet, welche Performance ist realistisch und vieles mehr. Ein deutsches Tutorial Podcast von Admiral Markets.

* Wie kann man Daytrading definieren, und wie (längerfristiges) Investieren
* Realistische Gewinnchancen Vergleich: Aktien vs. CFD
* Gewinn- und Verlustchancen gehen immer Hand-in-Hand. Anderes gibt es nicht!
* Welche Handelswerte sind geeignet für was - Aktien & Fonds/ETFs vs. CFD
* Börse eine Einbahnstraße?! - NEIN. Long und Short! Mit CFD
* Intraday Handel: aktiver Handel am gleichen Tag
* Risiko managen: "Flat" over-Night
* Hoch oder Runter: von beiden Seiten partizipieren nur mit Derivaten wie CFD
* Der Hebeleffekt
* Volatilität ist "gut" - Daytrader setzen auf Bewegung, up and down.
* Extreme Vola macht jedoch besonderes Risikomanagement nötig


Handeln Sie verantwortungsvoll!
CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 76% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
More episodes
Search
Clear search
Close search
Google apps
Main menu