#78: Foodbloggerin Melanie Zechmeister: wie man sich beim Kochen an den Jahreszeiten orientiert.
Play • 1 hr 2 min
Die Burgenländerin betreibt einen beliebten Foodblog namens „Das Mundwerk“ und ist aktuell als Markenbotschafterin von „Ja, natürlich!“ im Fernsehen zu sehen.
Im Podcast mit carpe diem-Host Holger Potye verrät die Bloggerin das Erfolgsgeheimnis ihres Blogs: Man sollte stets den eigenen Weg finden, nicht einfach kopieren, sondern seiner Persönlichkeit treu bleiben. Ein Blog sollte immer etwas Spezielles haben.
Weiters plaudert Melanie über achtsame Ernährung und erklärt, wie man Lebensmittel richtig lagert, wie man Speisen ohne „bösen Zucker“ zubereiten kann (z. B. Birkenzucker, Datteln, Bananen oder Rosinen verwenden) und wie man regional und saisonal kochen kann. Außerdem ist die zweifache Mutter ein Fan von Minimalismus in der Familienernährung und gibt Tipps, wie man Gemüse nachhaltig verarbeiten kann.
Melanie hat gerade ihr zweite Kochbuch „Rezepte für eine gute Zeit“ auf den Markt gebracht, in dem sich ganz viel um die Faszination des Brotbackens dreht – und zwar in der Königsklasse des Natursauerteigs. Im Podcast erklärt sie zudem, wie sie ans Rezepte-Erfinden herangeht. Und im Finale widmet sie sich dem Thema „Slow Food“ und verrät, welche drei Gemüsesorten sie auf eine einsame Insel mitnehmen würde.
Ihr tägliches Ritual ist eine große Tasse Kaffe frühmorgens. Ihr Lieblingszitat stammt von ihrem Opa: „Ich kann von allem ein bisschen was. Das reicht mir, um gut durchs Leben zu kommen.“

In diesem Sinne: Viel Spaß bei diesem Podcast!

Wenn euch dieser Podcast gefallen hat, dann schreibt bitte einen Kommentar und schenkt uns 5 Sterne auf Apple Podcasts. Wir freuen uns ganz besonders darüber – genauso wie über Post, Anregungen und Ideen unter der Mailadresse: podcast@carpediem.life
Der 7Mind Podcast mit René Träder
Der 7Mind Podcast mit René Träder
7Mind Meditation & Achtsamkeit
Prokrastination: Warum schiebe ich die Dinge ständig auf?
Prokrastination, das ständige Aufschieben von Aufgaben, ist weit verbreitet. In dieser Folge geht René über das Aufschieben der Steuererklärung hinaus und fragt sich, warum wir selbst Aufgaben, die uns Freude machen, manchmal einfach nicht fertig kriegen. Finde heraus, wie du durch Selbstreflexion den Ausweg aus dem Prokrastinations-Kreislauf findest. Und sammle Ideen, wie du es schaffst, die dir wirklich wichtigen Dinge umzusetzen - im Beruf wie im Privaten. Erfahre: ❃ Wie du den wahren Ursprung deines ständigen Aufschiebens herausfindest ❃ Warum wir selbst Aufgaben, die uns wichtig sind, aufschieben ❃ 10 Schritte, mit denen du deine Prokrastination in den Griff bekommst ☞ Mit der Meditation "Prokrastination" gewinnst du deinen Fokus zurück und kommst ins Machen: http://bit.ly/7mind-prokrastination ☞ Jetzt den Podcast abonnieren und bewerten bei: iTunes: https://bit.ly/willkommenbeidir SoundCloud: https://bit.ly/2BzEFp3 Spotify: https://spoti.fi/2s4xFg5 ☞ Alle Impulse kannst du auch noch einmal im Magazin nachlesen: https://www.7mind.de/magazin/tipps-gegen-prokrastination-ursprung-aufschieben ✎ Für Kooperationsanfragen und Informationen rund um den Podcast schreib einfach eine Mail direkt an podcast@7mind.de. Feedback für René kannst du direkt an mail@renetraeder.de senden. ✎ Teile deine Erfahrungen und diskutiere mit anderen 7Mindern in unserer Community zum Podcast: https://www.facebook.com/groups/305387979939302.
21 min
Ist das noch gesund? – Der Gesundheitspodcast der Techniker
Ist das noch gesund? – Der Gesundheitspodcast der Techniker
Techniker Krankenkasse (TK)
Zahngesundheit: Einmal gepflegt lächeln, bitte! Mit Dr. Elio Adler
Schöne, gepflegte Zähne stehen für Attraktivität! Darüber hinaus sorgen sie quasi für den "richtigen Biss im Leben". Gute Gründe, sich mehr mit der eigenen Zahnpflege zu beschäftigen. Denn dabei machen wir häufig Fehler und richten manchmal sogar mehr Schaden an, als uns bewusst ist. Umso wichtiger sind regelmäßige Kontrollen beim Zahnarzt. Wer Angst vorm Dentisten hat (und dies ist weit verbreitet), traut sich aber kaum in eine Praxis. Wie überwindet man eine solche Dentalphobie? Und wie funktioniert die richtige Zahnpflege beziehungsweise Mundhygiene? Darüber spricht Dr. Yael Adler mit ihrem Ehemann Dr. Elio Adler. Er ist Zahnarzt in der dritten Generation mit eigener Praxis in Berlin. In dieser Folge "Ist das noch gesund" beantwortet er Fragen, wie: · Was sind denn die häufigsten Zahnerkrankungen? · Muss man regelmäßig Zahnseide nutzen? · Wie erkenne ich eine gute Zahnpasta? · Worauf muss man bei Zahnbürstenkauf achten? · Lieber elektrisch oder manuell die Zähne putzen? · Wie funktioniert Bleaching und wie sinnvoll ist es? Mehr Informationen der Techniker zu dem Thema: Angst vorm Zahnarzt? Hilfe für Angstpatienten www.tk.de/techniker/2021544 Was zahlt die TK bei den zahnärztlichen Vorsorgeuntersuchungen www.tk.de/techniker/2002370 Zahngesunde Ernährung – so geht’s www.tk.de/techniker/2015642
46 min
Ist das normal?
Ist das normal?
ZEIT ONLINE
"Es geht um den Menschen, der am Penis dranhängt"
Die größte Dummheit über Sex? "Dass er die natürlichste Sache der Welt ist", sagt Michael Sztenc. In seiner Praxis hat es der Psychologe, Paar- und Sexualtherapeut mit vielen Menschen mit Penis zu tun, die unter Leistungsdruck beim Sex leiden – bei denen es nicht (mehr) klappt. Wie geht Mann mit Stress, Anspannung und Versagensängsten um? Die Podcast-Hosts Melanie und Sven sprechen mit Michael darüber, wie Menschen mit Penis lernen, Sex wieder zu genießen und aufhören, nur auf den Penis als Ursache für Lustlosigkeit und Erektionsstörungen zu starren. Michael gibt in dieser Folge Tipps, wie Männer ins Spüren kommen, warum Kokosöl oder auch ein gutes Speiseöl die besseren Gleitmittel sind. Und wie man vom erfolgreichen Solosex in einen tollen Paarsex kommt. Mit Hands-on-Übungen wie der Beckenschaukel und dem Hinweis: ausprobieren, ins Spielen kommen und Kopf ausschalten. Mehr Infos gibt es am Abend der Veröffentlichung unter https://www.zeit.de/wissen/gesundheit/2020-12/maennlichkeit-penis-sex-probleme-leistungsdruck-michael-sztenc-sexpodcast. Alle Sexpodcast-Folgen auf www.zeit.de/sexpodcast. Mehr Wissen gibt es auch in unserem Buch: “Ist das normal? Sprechen wir über Sex, wie du ihn willst?” Hier kannst du reinlesen: https://bit.ly/30VmsBl. Folgt den Sexpodcast-Hosts, der Ärztin und Sexualtherapeutin Melanie Büttner und dem ZEIT-ONLINE-Vizeressortleiter Wissen und Digital, Sven Stockrahm, auf Instagram und Twitter: https://www.instagram.com/melaniebuettner1/ https://www.instagram.com/svensonst/ https://twitter.com/svensonst
58 min
Und was machst du so? Der Job-Podcast
Und was machst du so? Der Job-Podcast
DER SPIEGEL
Tanzlehrer Rafael, 23: Warum er in seinem Job auch manchmal Paartherapeut spielen muss
Rafael Krause war 15 Jahre alt, als er zum ersten Mal einen Tanzkurs besuchte. Eine Freundin habe ihn gefragt, ob er Lust hätte, sie als ihr Tanzpartner zu begleiten, erzählt er heute. Schnell habe sich gezeigt, dass er sehr viel mehr Freude an den Tanzstunden hatte als sie: Er trainierte fast täglich, tanzte Discofox, Cha-Cha-Cha, Walzer, fing an, auf Turniere zu gehen. Heute, mit 23 Jahren, hat Rafael Krause sein Hobby zum Beruf gemacht: Er arbeitet als Tanzlehrer für Paartanz in einer Tanzschule in Bergisch Gladbach. Für manche Menschen, etwa seine Großmutter, sei »Tanzlehrer« kein richtiger Beruf, sagt Krause. Ihr erzähle er dann, er sei kaufmännischer Angestellter an einer Tanzschule. Ganz unwahr ist das nicht: Krauses Job besteht nicht nur daraus, seinen Schülerinnen und Schülern das Tanzen beizubringen. Er hilft auch bei der Buchhaltung, beantwortet Kundenanfragen, konzipiert Veranstaltungen und führt sie durch, etwa die Abschlussbälle der Tanzschule. In der Corona-Pandemie produziert er außerdem Videos, damit den Schülerinnen und Schülern die Tanzschritte auch im Shutdown im Gedächtnis bleiben. Sein Hauptziel, sagt Krause, sei aber ein anderes: Die Menschen, die in seine Kurse kommen, sollen eine gute Zeit haben. Er will sie »entertainen«, wie er selbst sagt. Denn Krause ist überzeugt: »Die wenigsten Leute gehen in die Tanzschule, um wirklich tanzen zu lernen.« Vielmehr gehe es ihnen darum, eine gute Zeit mit ihrem Partner oder ihrer Partnerin zu haben, Menschen kennenzulernen, den Alltag zu vergessen. Wie schafft er es, dass seine Schülerinnen und Schüler sich bei ihm und in der Gruppe wohlfühlen? Was macht er, wenn sich Paare in seinen Tanzstunden streiten? Und wie schwierig ist es, das richtige Maß an körperlicher Nähe zu finden? Über diese und weitere Fragen haben wir mit Rafael Krause gesprochen. ANZEIGE Viele Hörerinnen und Hörer schreiben uns, dass ihnen dieser Podcast gefällt. Wenn dich unsere Art, Journalismus zu machen, überzeugt, laden wir dich ein, unser Angebot SPIEGEL+ zu testen.  Mit SPIEGEL+ erhältst du Zugang zu allen Artikeln auf SPIEGEL.de und bekommst außerdem die digitale Ausgabe des gedruckten SPIEGEL jeden Freitag schon ab 13.00 Uhr - bevor das Heft am Samstag am Kiosk liegt.  Weitere Informationen zu SPIEGEL+ gibt‘s unter www.spiegel.de/abo . See omnystudio.com/listener for privacy information.
36 min
More episodes
Search
Clear search
Close search
Google apps
Main menu