ERF Plus - Anstoß (Podcast)
Glaube ist digital
May 13, 2020 · 2 min
Play episode

Der Unterschied zwischen „digital“ und „analog“ lässt sich recht einfach erklären: Im digitalen Bereich gibt es nur zwei Zustände: an oder aus, Strom fließt oder Strom fließt nicht, ja oder nein. Ganz anders im Analogen: Hier gibt es in der Regel eine Unmenge Varianten zwischen Minimum und Maximum.

Ich behaupte: Glaube ist digital. Bei einem Leben mit Jesus Christus geht es nicht darum, wie toll ich bin – wie viele Punkte ich auf der Frömmigkeitsskala aus eigener Kraft nach oben schaffe. Nein!

Der Apostel Paulus gab vor 2000 Jahren Christen in der Hafenstadt Korinth DAS Kriterium für echten Glauben an die Hand:

„Ihr müsst … an euch selbst erkennen können, ob Jesus Christus … in eurer Mitte ist.“

Jesus Christus in mir, in meinem Lebenszentrum: ja oder nein?! Das ist die entscheidende Frage. Es geht nicht um fromme Eigenleistung. Und das entspannt. Ich kann mir den Himmel nicht verdienen.

Ich kann nur eines tun: Jesus in mein Leben hinein lassen – erstmals oder da, wo ich ihn ausgesperrt habe, wieder neu. So einfach, so klar, so digital … und gleichzeitig mich vor die Entscheidung stellend: Will ich oder will ich nicht? Wenn meine Antwort ja ist, dann ist alles andere relativ entspannt. Denn Gott kümmert sich um den Rest.

Autor: Oliver Jeske


Gerne stellen wir Ihnen unsere Inhalte zur Verfügung. Und würden uns sehr freuen, wenn Sie unsere Arbeit mit Ihrer Spende fördern. Herzlichen Dank! Jetzt spenden

Search
Clear search
Close search
Google apps
Main menu