Zeitmanagement: Familie und Business endlich unter einem Hut
1 Minuten To-do-Liste
Feb 26, 2019 · 14 min
Play episode

Wenn man sagt, ich mache Zeitmanagement, dann denken die meisten direkt an To-Do-Listen. Das finde ich ziemlich gut, denn ich glaube, To-do-Listen sind die Basis für ein gutes Zeitmanagement.

Du musst, wenn du organisiert sein möchtest, zunächst einmal alles aufschreiben. Das hat zu tun mit dem sogenannten Zeigarnik-Effekt. Den hat ein Herr Zeigarnik entwickelt. Er hat Kellner beobachtet und festgestellt, dass die sich sehr gut merken können, welches Getränk sie an welchen Tisch bringen müssen. Aber nur bis zu dem Moment, wo sie es abgestellt haben. In dem Moment, wo die Aufgabe erledigt ist, wissen sie nicht mehr, was sie wohin gebracht haben.

Daraus hat der Herr Zeigarnik (ich glaube er war wohl ein Psychologe) abgeleitet: der Mensch kann sich sehr gut Dinge merken, die nicht erledigt sind. Jetzt sagst du, ist ja super, Benjamin, dann muss ich es gar nicht aufschreiben.

Falsch!

Gerade deswegen musst du es aufschreiben. Denn alles, was nicht erledigt ist, bleibt in deinem Kopf. Das heißt aber auch, es blockiert Ressourcen in deinem Kopf, es blockiert deine Aufmerksamkeit für das, was du eigentlich gerade tust. Du kennst das sicher, dass du immer bei der Arbeit denkst, oh Gott, das muss ich auch noch tun und da muss ich gleich dran denken und das soll ich heute Nachmittag und habe ich daran eigentlich gedacht und vielleicht sogar nachts hochschreckst und dich fragst, habe ich an alles gedacht, an das ich denken musste?

Der Kopf ist sehr gut dafür Ideen zu haben, aber sehr schlecht, um sich Ideen und auch Aufgaben zu merken. Das ist wie bei einer Festplatte. Diese unerledigten Dinge blockieren einfach Arbeitsspeicher.

Weiterlesen

Search
Clear search
Close search
Google apps
Main menu