Zeitmanagement: Familie und Business endlich unter einem Hut
Konzentrationsmusik bei der Arbeit – meine Playlisten
Mar 15, 2017 · 13 min
Play episode

„Ruhe! Ich kann so nicht arbeiten.“

So oder so ähnlich möchte ich manches Mal losbrüllen, wenn nebenan im Treppenhaus vom Pfarrsaal eine Gruppe am quatschen ist. Oder wenn ich im Zug sitze und noch etwas Dringendes zu erledigen habe. Oder wenn die zwei Frauen neben mir im Café so laut tratschen, als sollte es die ganze Stadt hören.

Kennst du das?

Bei mir gehört das inzwischen der Vergangenheit an.

Zum einen nutze ich meinen genialen Kopfhörer Teufel Mute (Das ist ein Affiliatelink. Wenn du darüber etwas bestellst, bekomme ich eine Provision für die Empfehlung - Du bezahlst deswegen natürlich nicht mehr.), dieser filtert aktiv alle Außengeräusche.

Aber die Filterfunktion alleine macht es ja nicht, denn dann könnte ich ebenso gut Oropax tragen. Beim fokussierten Arbeiten, kommt es auch darauf an, was du über den Kopfhörer hörst.

Denn Musik hören verbessert die Konzentration, vermindert Ablenkungen, hilft beim Auswendiglernen und erhöht angeblich den IQ. Es lohnt sich also auf jeden Fall es einmal auszuprobieren.

Welche Musik sich besonders gut zum Arbeiten, Planen und Nachdenken eignet

1) Textlose Musik

Ich arbeite am besten bei Musik ohne Text. Lieder in anderen Sprachen gehen noch. Aber deutsche Texte lenken mich ab. Selbst wenn die Musik nur ganz leise ist, merke ich, dass ich langsamer lese und schreibe.

2) Chill-Out/Entspannungsmusik

Zum entspannten Arbeiten eignen sich Café de Mar  und Buddha-Bar Compilations. Das Café del Mar ist ein bekanntes Café auf Ibiza. Dort legen regelmäßig DJs auf und die Musik kommt dann in die Cds. Die Buddha-Bar ist eine Restaurant-Kette. Die Musik soll die Atmosphäre aus den Restaurants in die Welt transportieren.

Weiterlesen

Search
Clear search
Close search
Google apps
Main menu