#154 Stressregulation und Gedächtnisstörungen
Play • 34 min

Heute bin ich hier wieder mit meiner lieben Freundin und Kollegin Kathie Kleff für einen Fragen Freitag zugegen.

Heute haben wir zwei sehr interessante Themen vor uns zu zwei ganz wunderbaren Fragen, die wir von Hörerinnen und Hörern gestellt bekommen haben. Es geht heute zum einen um das Thema Selbstregulation - was ja ein Dauerbrenner in meinem Podcast ist - und zum anderen geht es um die Frage, wie sich Traumatisierungen auf die Merkfähigkeit und Gedächtnisleistung auswirken können. Wir wünschen dir viel wertvolle Inspiration beim Lauschen.

 

In dieser Folge erfährst Du:

 

  • wie du dich bei starker Über- oder Untererregung immer besser selbst regulieren kannst
  • warum es so wertvoll ist, ein „Frühwarnsystem“ zu entwickeln
  • wieso die Wim-Hof-Methode in der Traumatherapie umstritten ist
  • weshalb die Gedächtnis- und Merkfähigkeit durch Trauma gestört werden kann
  • wie Begeisterung und Leidenschaft die Lernfähigkeit beeinflussen
  • wie Dissoziation als Schutzfunktion wirkt

 

 

 

 

 

SHOWNOTES:

More episodes
Search
Clear search
Close search
Google apps
Main menu