#24 Artist in residence program I Helena Hernandez bei Urban Art Kids
Play • 30 min
Gespräche mit Künstler*innen und kunstinteressierten Menschen über Kunst für/mit Kindern und Jugendlichen.

Willkommen zurück zum Urban Art Kids-Podcast 2021 auf Englisch. In dieser Folge sprechen wir mit der mexikanischen Künstlerin Helena Hernandez über ihre Teilnahme am Artist in Residence Programm bei Urban Art Kids. Helena ist bereits seit mehr als einem Jahr Teil des Urban Art Kids-Lehrerteams und gibt regelmäßig Kurse bei uns.

Im Dezember 2020 blieb sie in der Galerie, um an einem schönen Stickprojekt zu arbeiten, das mit ihrer Kindheit zu tun hat. Sie ist die erste Künstlerin, die an diesem AiR-Programm teilnimmt.

In dieser Folge sprechen wir darüber, wie sie sich wieder wie ein Kind gefühlt hat und aufgrund der Pandemie-Situation mehr Kontakt zu ihrer Familie hatte. Wie sich all ihre Erinnerungen in Stickereistücke verwandelten, wie ein Mädchen, das einen Fischhut trägt. Außerdem erzählt Helena, warum sie sich in Charlottenburg wie eine Touristin fühlte, da sie normalerweise in Neukölln arbeitet und lebt. Auch die Liebes- und Hassbeziehung der Künstlerin zu Neukölln und ihrer Heimatstadt Mexico City. Helena verwandelt die Rauheit des Kiezes Neukölln, in dem sie lebt, in ihre Arbeit.

Helena hat ein tägliches Stickprojekt gestartet, das sie das ganze Jahr über fortführen möchte. https://www.instagram.com/helena_la_nina/ href="https://www.instagram.com/helena_la_nina/">Linkbeschreibung hier eingeben

Wir haben mit ihr darüber gesprochen, wie die Pandemie-Situation ihr Leben beeinflusst hat. Sie balancierte Dinge, die sie beschäftigten und Informationen mit anderen Dingen, die sie glücklich machten. Zum Beispiel hat sie angefangen zu backen und Pflanzen zu züchten.

Viel Spaß beim Zuhören! Und natürlich wie immer, wenn es Euch gefällt, bewertet uns bitte, schreibt Kommentare und teilt unseren Podcast!


Welcome back to the Urban Art Kids podcast 2021. In this episode we will talk with Mexican artist Helena Hernandez about her participating at the artist in residence program with Urban Art Kids. Helena is already part of the Urban Art Kids teachers team for more than a year and gives classes with us on a regular basis.

In December 2020 she stayed with the gallery to work on a beautiful stitching project related to her childhood. She is the first artist to participate in this AiR program.

In this episode we will talk about how she felt like a kid again and to be more in contact with her family due to pandemic situation. How all her memories turned into pieces of embroidery like a girl wearing a fish hat. Furthermore Helena tells us, why she felt like a tourist in Charlottenburg, as she usually works & lives in Neukölln. Also the artist's love and hate relationship with Neukölln and her home town Mexico City. Helena turns the roughness of the neighborhood Neukölln, where she lives into her work.

Helena started an every day stitching project, which she wants to do continue during the whole year. Check out her instagram about this https://www.instagram.com/helena_la_nina/ href="https://www.instagram.com/helena_la_nina/">enter link description here

We talked with her how the pandemic situation influenced her life. She balanced things she was concerned with and information with other things which made her happy. Like she started backing and growing plants.

Have fun listening! And of course as always, if you like it please rate us, write comments and share our podcast!

More episodes
Search
Clear search
Close search
Google apps
Main menu