Selbstfürsorge: Warum es gesund ist, an sich selbst zu denken – mit Oskar Holzberg
Play • 42 min

Selbstfürsorge klingt zwar abgedroschen, ist aber fundamental wichtig. Denn es geht dabei um so viel mehr als eine Yogastunde am Morgen oder ein Schaumbad am Wochenende. Die Fürsorge für sich selbst ist die Grundvoraussetzung für ein glückliches und gesundes Leben. Doch im Alltag geht das leider viel zu oft unter. Viele Menschen kümmern sich mehr um andere als um sich selbst und laufen Gefahr auszubrennen. Doch was ist Selbstfürsorge eigentlich? Und wie schafft man es, die eigenen Bedürfnisse trotz Zeitmangel zu erkennen und zu erfüllen? Darüber sprechen wir in dieser Folge von "Ist das noch gesund?". Es geht um Fragen wie:

· Was hat Selbstfürsorge mit Gesundheit zu tun? · Welche Folgen kann es haben, wenn man die eigenen Bedürfnisse ständig ignoriert und vernachlässigt? · Kann man Selbstfürsorge lernen? Und wenn ja, wie? · Wie schafft man es, sich mehr "Selfcare" zukommen zu lassen? · Gehen Frauen und Männer unterschiedlich fürsorglich mit sich um? · Immer im Einklang sein: Ist das überhaupt realistisch?

Alle weiteren Folgen vom Podcast „Ist das noch gesund?" findest du unter folgendem Link: https://kite.link/istdasnochgesund  Weitere Informationen zum Thema: MBSR-Achtsamkeitstraining: www.tk.de/techniker/2010318 TK-Online-Kurs Achtsamkeit und Meditation: www.tk.de/techniker/2038038 Selbstmitgefühl lernen: www.tk.de/techniker/2035310

More episodes
Search
Clear search
Close search
Google apps
Main menu