EP 476 ~ Sonderepisode: 10-jähriges Jubiläum
44 min
Heute lese ich Euch nichts vor. Stattdessen haben mir sehr viele liebe Leute Audio-Grüße zukommen lassen. Außerdem: es gibt endlich einen neuen Einschlafen Podcast Fanshop unter supergeek.de/einschlafenpodcast mit dem Ihr auch Pia und Bianca, meine beiden Illustratorinnen unterstützen könnt.

Vielen Dank für die vielen Grüße! Party!
Ist das normal?
Ist das normal?
ZEIT ONLINE
Willst du wirklich verführt werden?
"10 Dinge, die jede Frau schwach werden lassen" oder "So verdrehst du ihm den Kopf": Wer danach sucht, wie er oder sie ein Date für sich begeistern kann, findet schnell ziemlich platte Tipps. Was meist harmlos daherkommt, vermittelt noch immer längst überholte Vorstellungen: dass Menschen und besonders Frauen eigentlich rumgekriegt und aufgerissen werden wollen. Was heißt es, jemanden zu verführen, und wann geht das zu weit? Darüber sprechen Melanie und Sven in dieser Folge ihres Sexpodcasts. Wir blicken zurück in die Geschichte und warum es für viele erst mal normal ist, wenn Grenzen überschritten werden. Wohin gefährliche Klischees führen können, warum du keinen Pick-up-Artist brauchst und es eben nicht okay ist, zu glauben, man wüsste besser, was der andere will. Weiterführende Links zum Thema gibt es am Abend der Veröffentlichung unter: https://www.zeit.de/wissen/gesundheit/2020-11/flirt-ratgeber-pick-up-artists-manipulation-psychologie-consent-sexpodcast. Alle Sexpodcastfolgen plus Hintergrundinfos auf www.zeit.de/sexpodcast. Das Buch zum Sexpodcast: "Ist das normal? Sprechen wir über Sex, wie du ihn willst?". Hier kannst du reinlesen: https://bit.ly/30VmsBl. Folgt der Ärztin und Sexualtherapeutin Melanie Büttner und dem ZEIT-ONLINE-Vizeressortleiter Wissen und Digital, Sven Stockrahm, auf Instagram und Twitter: https://www.instagram.com/melaniebuettner1/ https://www.instagram.com/svensonst/ https://twitter.com/svensonst
44 min
Alles gesagt?
Alles gesagt?
ZEIT ONLINE
Richard Socher, was denken Maschinen?
Er ist einer der einflussreichsten jungen Forscher für Künstliche Intelligenz, lebt im Silicon Valley und ist geboren in der DDR: Richard Socher ist zu Gast bei "Alles gesagt?", dem unendlichen Podcast von ZEIT ONLINE und ZEITmagazin. 1983 kam er als Sohn eines Wissenschaftlers und einer Ingenieurin in Dresden auf die Welt, wuchs einige Jahre in Äthiopien auf, studierte Computerlinguistik in Leipzig und Saarbrücken – und machte sich einen Namen, als er in den USA an den berühmten Universitäten von Princeton und Stanford an neuronalen Netzwerken für Spracherkennung forschte. Richard Socher ist heute einer der international meistzitierten K.I.-Forscher. Eine Assistenzprofessur in Princeton lehnte er ab und gründete stattdessen ein Start-up, das 2016 vom amerikanischen Techkonzern Salesforce übernommen wurde. Richard Socher wurde Chefwissenschaftler von Salesforce und blieb es bis zum Juli dieses Jahres, als er bekannt gab, erneut ein Start-up zu gründen. Mit Jochen Wegner und Christoph Amend, den Gastgebern von "Alles gesagt?", unterhält sich Richard Socher über den Einfluss von Künstlicher Intelligenz auf unser Leben, darüber wie ihn die DDR geprägt hat, warum es ihn nicht in Deutschland gehalten hat – und was ihn an seiner zweiten großen Leidenschaft, dem Paragliden, so fasziniert. Auch diese Folge von "Alles gesagt?" wurde per Videoschaltung aufgenommen. Während die Gastgeber des Podcasts in Berlin saßen, schaltete sich Richard Socher aus Idaho zu. Er reiste zum Zeitpunkt der Aufnahme mit seiner Partnerin in einem Wohnmobil durch die USA. Nach 8 Stunden und 17 Minuten beendete Richard Socher die Unterhaltung, denn das darf bei "Alles gesagt?" nur der Gast.
24 sec
Search
Clear search
Close search
Google apps
Main menu